Dienstag, 11. Oktober 2011

Der Tipp: Strom und Versicherungen

Der Geldbeutel freut sich

Ein Vergleich der Stromanbieter kann sich immer lohnen, aber wie geht man am besten vor? Zuerst sollte man sich die Vorjahresabrechnung anschauen um festzustellen, wie hoch der letzte Jahresverbrauch war. Im nächsten Schritt dann einen Vergleichsrechner im Internet suchen und die Daten dort eintragen. Sodann erscheint die Ergebnisliste mit verschiedenen Anbietern. Das Sparpotential wird auch gleich angezeigt.

Hierbei gilt aber auch, nicht immer ist der billigste auch der beste Tarif. Wer es besonders günstig mag und bereits ein kleines finanzielles Polster besitzt, kann sich für einen Tarif mit Vorkasse entscheiden. Weiterhin gibt es auch Angebote für Sicherheitsorientierte. Diese begeistern durch Preisgarantien für einen bestimmten Zeitraum, jedoch gilt auch hier: "Sicherheit hat ihren Preis". Der Verbraucher zahlt im ersten Augenblick einen höheren Jahresbeitrag, schaut man sich die Sache jedoch genauer an, bedeutet es auch garantiert kein Preisanstieg in dieser Zeit.

Ähnlich verhält es sich bei den Versicherungen auch hier gibt es die Möglichkeit im Internet diese zu vergleichen. Aber welche Versicherungen lassen sich denn gegenüberstellen? Unter anderem können neben Lebens-, Unfall-, Kranken-, Renten- oder Berufsunfähigkeitsversicherungen auch Hausrat-, Haftpflicht- , und Kfz -Versicherungen verglichen werden. Hier gilt es ganz klar, sich vorher zu überlegen, welche Leistungen einem besonders wichtig sind.

Weiterhin ist es ratsam, im Voraus das Leistungspaket der bestehenden Police anzuschauen. Nicht selten locken Anbieter mit niedrigen Tarifen, sparen jedoch an den Leistungen. Zu beachten sind auch die Kündigungsfristen der einzelnen Versicherungen, jedoch ist ein regelmäßiger Versicherungsvergleich ratsam und sinnvoll.

Versicherungen

Versicherungsvergleich

Stromanbietervergleich

1 Kommentar:

Klaus Strom hat gesagt…

Das stimmt. Der Vergleich der verschiedenen Stromanbieter kann sich durchaus lohnen.