Samstag, 28. April 2012

Aus den Augen...

Kinder malen bei einem Burgdorfer Kinderfest im
Haus der Jugend. Foto: Heinz-Peter Tjaden
















Keine Antwort von niemandem

Irgend etwas mache ich falsch: Hätte ich ein Buch geschrieben, in dem eine Theorie vertreten wird, die das Bild von Eltern verdunkelt und das Bild von Pflegeeltern in hellem Licht erstrahlen lässt, damit der in der Verfassung verbriefte Schutz der Familie ausgehebelt werden kann, stünde ich wahrscheinlich längst wie das Psychologen-Ehepaar Nienstedt und Westermann aus Münster auf den offiziellen Seiten der Stadt Burgdorf.

Was ich falsch gemacht haben könnte, könnte sein: Im Gegensatz zu Nienstedt und Westermann bin ich 1984 und 1985, außerdem von 1989 bis 2003 Lokalredakteur in Burgdorf gewesen, habe mit einer Handvoll Leuten den Verein "Hilfe für Kinder in Burgdorf" gegründet, der sieben Kinderfeste organisierte und als Reinerlös 12 500 Euro in die Kassen von Schulen und Kindergärten spülte. Schirmherr dieser Feste war Bürgermeister Alfred Baxmann.

Den habe ich vor gut einer Woche darauf hingewiesen, dass ich mit einer7-Jährigen aus Lübeck das Bilderbuch "Wenn Zahlen einen Kopfstand machen" veröffentlicht habe. Keine Antwort. Auch Schulen und Kindergärten, die in den Jahren 2000 bis 2003 bei diesen Festen mitmachten und davon profitierten, unterrichtete ich. Keine Antwort.

Möglich ist aber auch immer noch: Die planen größere Bestellungen, die organisiert sein wollen...

Keine Kommentare: