Dienstag, 25. September 2012

Liga-Orakel (IX)

Wolfsburg zieht den Bayern nicht die Höschen aus

Nach der Niederlage der Roten in Hoffenheim wollte ich eigentlich ein Trauerjahr einlegen, kann ich mir als Orakel-Hund aber genauso wenig leisten, wie sich mein Herrchen Heinz-Peter Tjaden das Futter, das ich eigentlich täglich gern hätte. So hat jeder seine Last zu tragen, wie jetzt die Dortmunder die Last des Verfolgers, die ihnen von Frankfurt nicht abgenommen werden kann. Denn die sind keine, sondern stehen mit Bayern München an der Tabellenspitze. Dort sind die Bayern morgen allein. Dass sich der FCB von Wolfsburg die Höschen ausziehen lässt, ist so wahrscheinlich, wie auf der Wiesn ein Betrunkener ohne und ein Nüchterner mit Lederhose.

Ebenso wahrscheinlich sind Hecking-Schützen in der AWD-Arena. Der Trainer trifft dort auf alte Bekannte und seine Mannschaft sonst nicht viel. Die Nürnberger sind zwar seit fünf Partien auswärts ungeschlagen, aber diese Serie reißt, wie ich aus, wenn ich ein Herrchen finde, von dem ich das Futter bekomme, das ich täglich gern hätte.

Keine Kommentare: