Montag, 12. November 2012

Ein Debakel?


Merkt die Staatsanwaltschaft von Hannover doch gar nicht

Den letzten Dreck zusammenkratzen müssen, soll für die Staatsanwaltschaft mit einem Debakel im Ermittlungsverfahren gegen Christian Wulff enden? Da kennt die “Süddeutsche” aber das “Haus der Staatsanwälte” in Hannover nicht. Der Bau ist seinerzeit so schnell hochgezogen worden, dass sich die ersten Risse durch Wände und Decken zogen, als die Büros noch leer standen. Ich war dort 1989 zu einem persönlichen Gespräch mit einem Staatsanwalt und sprach leise, damit sich von der Decke keine Betonbrocken lösten und mich erschlugen. Davon hat sich das “Haus der Staatsanwälte” nie erholt…

Business as usual

Keine Kommentare: