Samstag, 8. Dezember 2012

Liga-Orakel (XIX)

Hoffenheim mit 12 Punkten in die Relegation?

In meiner Nachbarschaft gibt es auch zwei Katzen wie Fürth und Augsburg. Die spielen nicht mit, wenn ich sie jagen will. Das führt dazu, dass ich mich um diese beiden Spielverderberinnen kaum noch kümmere. Da bin ich inzwischen wie Hoffenheim. Die müssen sich auch erst wieder um den Ball kümmern, wenn sie in der Relegation sind. Mit 12 Punkten. Ich bell mir einen Ast, den ich nach Dortmund schleppe, wo der Schiedsrichter allerdings auch so ein Brett vor dem Kopf gehabt hat. Deswegen ist die dritte Meisterschaft in Folge weg geschmelzert.

Bekloppt finde ich auch, dass sich Lars Stindl an der Pfote verletzt hat. Deshalb muss der zwei Monate in seinem Körbchen bleiben. Weniger bekloppt fände ich es, wenn bei Spielen von Hannover 96 die letzten fünf Minuten immer ausfallen würden. Da schalten die Roten ab wie ich, wenn mich mein Herrchen ruft. Doch der Rasen in der AWD-Arena soll inzwischen so schlecht sein, dass der Ball vielleicht ab der 85. Minute immer am Tor von Zieler vorbei hoppelt. Dann könnte es mit einem Sieg gegen Leverkusen klappen - und Bayern München wäre alle Verfolger los.

Mirko Slomka hat inzwischen seinen Vertrag bei Hannover 96 verlängert. Als Ex-Trainer hätte dem auch Schlimmes passieren können. Zeigt jetzt das Beispiel Frank Pagelsdorf. In dessen Haus ist eine Leiche gefunden worden. Felix Magath war´s nicht. Der schwärmt inzwischen bei Facebook von Amateurvereinen. Was Wolfsburg seit seinem  Rauswurf nicht mehr ist.


I

Keine Kommentare: