Samstag, 1. Dezember 2012

Liga-Orakel (XVIII)

27 Punkte als gutes Weihnachts-Ruhekissen

Kein Spieler von Hannover 96 ist so gut am Ball, so schnell und wendig wie ich. Falls Sie das nicht glauben sollten, dann schauen Sie sich doch einmal dieses Video an. Hier klicken. Kein Redakteur der Neuen Presse Hannover kann so gut schreiben und hat so oft richtig getippt wie ich. Falls Sie das nicht glauben sollten, dann kaufen Sie sich doch einmal diese Broschüre. Hier klicken. Deswegen muss auch niemand Ernst nehmen, was heute in dieser Zeitung steht.

Ich bell mich tot vor jaulen, wenn ich die Schlagzeile "Die große Rutschgefahr" mit der Unterzeile "96 droht Absturz auf Platz zwölf" lese. Erst einmal stürzt niemand auf einer glatten Fläche ab, sondern er fällt hin und zweitens müsste der Hamburger SV in Wolfsburg mindestens einen Punkt holen (kannste vergessen), Mönchengladbach auf Schalke Unentschieden spielen (kann sein), Freiburg in Augsburg punkten (auch möglich). Drittens müsste Stuttgart in Fürth und Werder in Hoffenheim gewinnen, was so wahrscheinlich ist wie ein guter Vorbericht in der Neuen Presse Hannover.

Als Jagdterrier fahre ich nicht gern Karussell, auch Hannover 96 sollte in der Bundesliga damit aufhören. Nach der Niederlage der Frankfurter in Düsseldorf können die Roten wieder einmal den internationalen Tabellenplatz festigen. Dafür muss in Mainz die Abwehr stehen - und der Ball schnell nach vorne rollen. Dann kommt Leverkusen. Gewinnt Hannover 96 diese beiden Spiele, kann sich die Mannschaft - wie ich nach jedem Spaziergang auf der Couch - am 17. Spieltag in Düsseldorf im Strafraum zusammenrollen, damit sie nicht - wie Frankfurt - überrollt wird. 27 Punkte wären ein gutes Weihnachts-Ruhekissen...Wahrscheinlich werden es aber nur 24...Doch auf Platz 12 fallen die Roten nicht herein - und schon gar nicht zurück.


Keine Kommentare: