Samstag, 15. Dezember 2012

Liga-Orakel (XX)

Neue Presse aus Hannover: Sportredakteure einsperren

Die spinnt, die "Neue Presse" aus Hannover - und ist so geschmacklos, wie manchmal das Futter, das mir mein Herrchen Heinz-Peter Tjaden serviert. Auf Seite 1 berichten die mit der Intelligenz einer Katze ausgestatteten Hirnies über den Amoklauf an einer Schule in den USA, und im Sportteil  präsentieren sie Hannover 96 als "Überfallkommando" mit Ya Konan als "Revolverheld" und Pinto als "Ballermann". Von Schlaudraffs Gesicht sieht man nur die Augen. Den Sportredakteuren dieser Zeitung muss man ins Gehirn geschissen haben, wie ich noch nie auf den Bürgersteig.

Da bringt mir auch das Orakeln keinen Spaß mehr. Auf "Überfallkommandos" wette ich nicht.   Ich bin ein friedlicher Jagdterrier, der nun nur noch hoffen kann, dass alle, die für die "Neue Presse" aus Düsseldorf berichten wollen, den Nachmittag in einer Zelle verbringen müssen. Dort sollten diese Heinis vor einen Fernseher gesetzt werden, der die schrecklichen Bilder aus Newtown immer und immer wieder wiederholt, bis die Entlassungspapiere angekommen sind. Nicht einmal bei der "Bild"-Zeitung kämen die noch weiter herunter...

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

danke für diese klaren worte...