Freitag, 18. Januar 2013

Liga-Orakel (XXI)

Wie heißt denn nun der Gegner der Roten?

Seit Tagen versuche ich, Carmen Thomas an die Strippe zu kriegen. Denn für mein Orakel brauche ich den korrekten Namen des heutigen Gegners von Hannover 96. Die Fans von Borussia Dortmund nennen diesen Club "Herne West", Carmen Thomas Schalke 05, in Zeitungen lese ich gelegentlich auch Schalke 04. Bekämen es die Roten ab 20.30 Uhr mit drei Mannschaften zu tun, würden auch die Neuverpflichtungen alt aussehen. Wäre der Gegner allerdings mit Problemen beschäftigt, die sich um den eigenen Namen drehen, könnte 96 aufdrehen. Besonders groß wären die für Lewis Holtby. Denn der müsste sich fragen, ob er für Herne-West, Schalke 04, Schalke 05 und bald für Tottenham Hotspur spielt. Das hat auch Mirko Slomka erkannt. Der sagt: "Wir werden versuchen, die Unruhe bei Schalke zu verstärken, indem wir ein gutes Spiel abliefern." Erkannt wurde bei den "Roten" inzwischen auch, dass man noch so viele Tore schießen kann - wenn man hinten undicht ist, verliert man trotzdem zu viele Spiele. Ab sofort machen die es wie ich: Sehe ich vorne eine Katze, sichere ich nach hinten erst einmal alle Bäume ab.

Nun zu meinem Orakel: Gegen Herne-West gewinnen die Roten ganz locker, gegen Schalke 05 ebenfalls, gegen Schalke 04 weiß ich nicht. Ohne Telefongespräch mit Carmen Thomas kann ich dazu nichts orakeln. Ich lasse mich heute Abend einfach überraschen. Eine Tüte mit Leckerlis liegt bereits auf meinem Fernsehsessel. Vorher kegele ich mit zwei Pudel-Damen. Alle Neune!

Der Filialbetrieb der heutigen 96-Gegner stellt sich morgen in Bremen vor, dass er so viel Glück hat wie bei der Saisoneröffnung. Wohl auch deshalb ist laut Werder-Trainer Schaaf die Stimmung gut. Zumindest bis zum Pausentee. Bis dahin werden den Bremern zwei Tore eingeschenkt.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

wir haben den kicker abbestellt. den brauchen wir nicht mehr :-)