Samstag, 28. September 2013

Liga-Orakel 13/14 (VII)

Mein Herrchen hat keine Ahnung von Fußball - darüber freute sich auch schon Werner Biskup

1985 hat Werner Biskup als Trainer von Hannover 96 Schlagzeilen gemacht, weil er nach einem Auswärtssieg in Frankfurt entlassen wurde, morgen rückt der inzwischen 71-Jährige wieder ins Rampenlicht. Er ist ab 22.50 Uhr Gast im NDR-Sportclub. Worüber wird er diskutieren? Über einen Sieg, ein Unentschieden oder eine Niederlage in Leverkusen?

Ich als orakelnder Jagdterrier erwähne es zwar nicht gerne, aber mit meinem Herrchen Heinz-Peter Tjaden hat Werner Biskup auch schon einmal diskutiert. Bei einer Pressekonferenz nach einem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. Biskup freute sich damals darüber, dass Heinz-Peter Tjaden keine Ahnung von Fußball hat (siehe seine Erzählung "Ich hörte sein Keuchen in meinem Rücken", erschienen bei www.lulu.com). Das ist bis heute so geblieben. Mein Herrchen hat keine Ahnung von Fußball.

Wie die Roten, wenn sie auswärts antreten müssen. Dann treten sie immer beiseite, sobald ein Stürmer der Heimmannschaft in den Strafraum will. Nur rote Teppiche nehmen sie zu Auswärtsspielen noch nicht mit. Den braucht Kießling aber auch gar nicht. Der trifft auch so. Bleibt die Frage: Und wie oft trifft Diouf, der wieder dabei ist? Leverkusen schießt heute die Tore 32 und 33 gegen die Roten. Das sehe ich klar vor mir.

Klar ist trotzdem: Hannover 96 bleibt die Nummer 1 im Norden.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

schlimm, wenn man als so kluger hund so ein herrchen hat :-(

Anonym hat gesagt…

wir freuen uns darüber, dass biskup wieder bei 96 ist :-)

Anonym hat gesagt…

aber mike, du hast ahnung :-)