Dienstag, 31. Dezember 2013

Proteststurm

96-Fans aus Burgdorf begleiten die Mannschaft zu vielen
Spielen. 
9














Gegen Entlassung von 96-Trainer Mirko Slomka

27. Dezember 2013 (tj). Kein Punkt auswärts, 18 Punkte zuhause: Hannover 96 hat Trainer Mirko Slomka entlassen. Die Entscheidung wurde ihm heute telefonisch mitgeteilt. Derweil fegt durch Facebook ein Proteststurm der Fans, die im Gegenzug die Entlassung von Martin Kind und Dirk Dufner fordern. Beim ersten Heimspiel der Rückrunde müsse "die Hütte brennen".

Nicht nur wütende, auch nachdenkliche Stimmen mischen sich in den Chor der Empörung. Fans erinnern an den Selbstmord von 96-Torwart Robert Enke. Der sei dem Druck nicht gewachsen gewesen. "Welchem Druck wird der Nachfolger von Slomka ausgesetzt?", fragen Fans.

Viele Anhänger danken dem Gefeuerten für die Erfolge, die er mit der Mannschaft gefeiert hat. Auch deshalb müsse die Entlassung von Slomka für 96 sehr teuer werden. Noch teurer wäre sie - wie einige Fans fürchten -, wenn die Mannschaft absteigen würde...

Der Facebook-Proteststurm

29. Dezember 2013. "Eigentlich wollten wir Mirko Slomka ja gar nicht feuern." 96-Boss Martin Kind gegenüber der "Bild am Sonntag"

31. Dezember 2013.  Hannover 96 hat Tayfun Korkut als neuen Trainer verpflichtet. Der 38 Jahre alte ehemalige Nationalspieler der Türkei bekommt einen Vertrag bis 2016. Korkut soll am Freitag in Hannover vorgestellt werden, am Sonntag ist Trainingsauftakt.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

seit wochen kann slomka nicht mehr in ruhe arbeiten, weil "bild" ein thema für die winterpause brauchte...

Anonym hat gesagt…

diese entscheidung finde ich einfach nur falsch.

Anonym hat gesagt…

wenn slomka die mannschaft so trainiert hätte wie die sportredakteure der neuen presse schreiben, wäre das team doch schon lange in der 4. liga

k. s. und m. d.

Anonym hat gesagt…

martin kind ist also persönlich betroffen, weil er slomka entlassen hat...