Mittwoch, 5. Februar 2014

Burgdorf

Hier findet viel Neues statt

Von der Burg gibt es nur noch Überreste, ein Dorf ist Burgdorf schon lange nicht mehr, sondern eine Kleinstadt, in der weiter Wundersames geschieht. Erfahre ich, weil heute eine Anzeige von mir im dortigen Wochenblatt "Marktspiegel" erschienen ist. Ich suche eine Wohnung in der Region Hannover, worüber sich einige Leute aus Burgdorf freuen und mir helfen wollen. Ich bin in der Stadt lange Lokalredakteur gewesen.

Worauf ich mich neu einstellen müsste, wenn es mit dem Umzug klappt, ist mir bei mehreren Telefongesprächen klar geworden. Bei Ratssitzungen sollte ich keine Fragen zur Verkehrsplanung stellen, weil Bürgermeister Alfred Baxmann so was nicht mag.

Sollte ich eine Chronik schreiben, dürfte ich die bei einem namentlich hier verschwiegenen Verleger nicht drucken lassen. Der würde mein Buch erst einmal umschreiben, wenn ihm meine Sichtweise nicht gefiele. Davon bekäme ich dann 1 000 Exemplare und müsste feststellen, dass die gedruckte Chronik mit meiner nicht mehr viel gemein hat. Schadenersatz könnte ich nicht verlangen. Der Mann ist pleite, weil er das mit einer anderen Chronik auch schon so gemacht hat und dafür zur Kasse gebeten wurde.

In Burgdorf wird der Verkehr inzwischen ausgekreiselt, einmal nicht aufgepasst und schon rauscht man an der Innenstadt vorbei. Deswegen stehen den mir vorliegenden Augenzeugenberichten zufolge viele Geschäfte schon leer, weil Autofahrer, die vorbeigerauscht sind, nur selten wieder zurückrauschen.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo, peter. wir helfen weiter. dass r. sich selbst so aufs kreuz legt, ist doch toll. zur neuen woche ist dir wohl nichts mehr eingefallen. haben wir eigentlich vermisst in dem text. aber unsere meinungsäußerungen dazu waren wohl auch nicht druckreif...

Anonym hat gesagt…

glückwunsch zur neuen wohnung. du bist aber schnell :-) auch im netz unter altkreisburgdorf.blogspot.com