Samstag, 1. März 2014

Liga-Orakel (XXIV)

Mehr Pfoten als Ronaldo

Als Jagdterrier habe ich zwei Pfoten zu viel. Sonst müsste jeder Fußballverein für mich eine höhere Ablöse zahlen als für Ronaldo. Doch vier Pfoten für einen Ball sind leider nicht erlaubt. Auch in die Schnauze nehmen ist regelwidrig. Also gut: Mein Ballgefühl ist unbezahlbar. Aber die Spiele orakeln darf ich.

Ob Schalke in München eine Chance hat, fragt sich nicht einmal der Trainer Jens Keller. Der fragt seine Mannschaft nur, was sie anders machen will als gegen Real Madrid, was aber völlig gleichgültig ist, denn die Schalker können alles anders machen, es wird wieder nicht reichen, denn den Ball bekommen sie gar nicht zu sehen, außer er zappelt im Netz. Dann bleibt er irgendwann liegen und darf bis zur Mittellinie getragen werden, wo er den Bayern zu übergeben ist.

Die Roten dagegen fragen sich, ob sie in Augsburg eine Chance haben, denn in den Abstiegskeller wollen sie nicht. Hannover 96 will die Saison möglichst schnell abhaken. Sonst essen Angst noch die Seele auf, fürchtet Trainer Tayfun Korkut. Verloren haben die Roten gegen Augsburg noch nicht, so lange gehören die Augsburger auch noch nicht dazu, dass sie schon einmal gegen Hannover 96 hätten gewinnen können, was auch heute nicht geschehen wird.

Keine Kommentare: