Mittwoch, 30. April 2014

Lehrer gesucht

Pressemitteilung des Kultusministeriums

Für Bewerberinnen und Bewerber mit einer Lehrbefähigung für das Lehramt an Gymnasien bestehen in Niedersachsen sehr gute Einstellungschancen. Das zeigt die Ausschreibung von 1.900 Einstellungsmöglichkeiten, die das Niedersächsische Kultusministerium heute (Mittwoch) unter www.eis-online.niedersachsen.de vorgenommen hat. „Wir werden also viele Gymnasiallehrkräfte einstellen. Das ist eine gute Nachricht für Gymnasiallehrkräfte, insbesondere für jüngere. Wir bieten Gymnasiallehrkräften Perspektiven", kommentierte Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt. Von den 1.900 Stellen, die der Landesschulbehörde vom Kultusministerium zur Verfügung gestellt wurden, stehen 595 Einstellungsmöglichkeiten für die Bewerberinnen und Bewerber mit dem Lehramt an Gymnasien zur Verfügung - 398 an Gesamtschulen, 181 an Gymnasien und 16 an Oberschulen.

Auf die zunächst ausgeschriebenen 1.900 Stellen können sich überdies Lehrkräfte auf konkrete Stellen an Schulen in folgendem Umfang bewerben: An Grund-, Haupt- und Realschulen 785, an Oberschulen 209, an Gesamtschulen 590, an Gymnasien 181 und 135 an Förderschulen. Die Zahlen zeigten, dass das Land Niedersachsen ein attraktiver Arbeitgeber für Lehrkräfte aller Lehrämter sei, so Heiligenstadt. Sie würde sich mit Blick auf die weitere Umsetzung der inklusiven Schule insbesondere über viele Bewerbungen aus dem Lehramt Sonderpädagogik freuen.

In den niedersächsischen öffentlichen allgemein bildenden Schulen besteht ein besonderer Bedarf an Lehrkräften mit folgenden Fächern:

  • Lehramt an Grund- und Hauptschulen, Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen sowie Lehramt an Realschulen:

Französisch, Physik, Chemie, Musik.

  • Lehramt an Gymnasien:

Latein, Kunst, Physik, Informatik.

Das Auswahlverfahren beginnt am 12.05.2014. Da es voraussichtlich noch weitere nachträgliche Stellen geben wird und erfahrungsgemäß einige Stellen nicht in der ersten Auswahlrunde besetzt werden können, sind Bewerbungen weiterhin erwünscht. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.eis-online.niedersachsen.de oder www.mk.niedersachsen.de.

Keine Kommentare: