Samstag, 23. August 2014

Das Liga-Orakel 2014/15

"Bild"-Reporter hat nichts zu prophezeien

19. August 2014. "Bild"-Reporter Peter Wenzel prophezeit Schalke 04 nichts Gutes. Das soll er mal schön bleiben lassen. Das ist meine Aufgabe als Orakel-Terrier. Die lasse ich mir nicht einfach wegpfoten. Ich bin zwar inzwischen umgezogen nach Burgwedel bei Hannover, aber ich bin nicht so erzogen, dass ich mir das Orakel-Fressen vor der Schnauze wegschnappen lasse.

Gestern habe ich mir natürlich völlig unvoreingenommen das Spiel von Dynamo Dresden angeschaut. Wie der Gegner hieß, habe ich erst in der Pause von Mehmet Scholl erfahren. Sonst wäre mir Schalke 04 gar nicht aufgefallen. Auf dem Rückweg nach Gelsenkirchen soll Jens Keller die drei Punkte bereits in der 96-Geschäftsstelle abgegeben haben. Blamieren will sich seine Mannschaft erst wieder am zweiten Spieltag. Und das ist gut so!

Auch beim Spiel des Hamburger SV habe ich anschließend kurz zusammenfassend noch hineingeschaut. Immerhin: Beim Elfmeterschießen treffen die! Gibt es aber nicht in der Bundesliga. Das wissen sicherlich auch die Kölner.

Bleibt nur noch eine Frage: Wie hoch verlieren die Wolfsburger in München?

Fein orakelt, Mike!

Bayern München gegen VfL Wolfsburg 2 : 1
Hannover 96 gegen Schalke 04 2 : 1
1. FC Köln gegen Hamburger SV 0 : 0

Das Liga-Orakel 2014/15 II

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

wir freuen uns, dass die bundesliga wieder beginnt und du da bist :-)