Donnerstag, 8. Januar 2015

Ministerin ungeeignet

Hannover/Goslar. "Hinsehen - Handeln - Helfen - ohne sich selbst in Gefahr zu bringen", lautet das Motto der Zivilcouragekampagne aus Goslar. Hier klicken  Die niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz hat heute diese Initiative besucht, sie zeichnete Lars Jaceck aus, der Ende 2014 einen Tankstellen-Überfall in Sankt Andreasberg beobachtete, weiterfuhr und die Polizei alarmierte: "So ein Verhalten ist oftmals effektiver als sich aktiv einzumischen."

Für Zivilcourage  macht die Initiative Werbung auf Plakaten und Postkarten, Prominente denken sich ein Motto aus und zeigen ihr Gesicht für diesen Spruch, die Ministerin hat sich als 82. Prominente für "Gerechtigkeit braucht Mut!" entschieden.

Dieser Mut fehlt Antje Niewisch-Lennartz allerdings, wenn sie der Staatsanwaltschaft von Hannover auf die juristischen Plattfüße treten müsste. Platt gemacht haben diese Ermittler Christian Wulff mit vollmundigen Ankündigungen, die sich als Sprechblasen erwiesen. Die Ministerin schwieg dazu.

Platt gemacht haben diese Ermittler auch mich. Erst ließen sie am 3. November 2003 meine Computer beschlagnahmen, dann vergaßen sie mich - und ich musste mich immer wieder in Erinnerung bringen, dennoch dauerte das verschlafene Verfahren fast drei Jahre. Jeder Hinweis, dass ich verleumdet wurde, dass ich deswegen Jobs verlor, wurde ignoriert. Von allen. Als der Spuk beendet war, versprach mir ein Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft von Hannover, der sich Wendt nannte, am Telefon eine Entschädigung, die ich nie bekam. Dieser Wendt war offenbar der Chef der Behörde.

Ich habe meine Geschichte voriges Jahr in der Broschüre "Zwei Schweinchen und ein Anzeiger erzählt", die auch bei Amazon bestellt werden kann. Die Justizministerin bekam ein Exemplar von mir - und reagierte bis heute nicht. Ihr Motto ist wohl "Wenn ich mich selbst in Gefahr bringen würde, lese ich nicht, helfe ich nicht, handele ich nicht".

So betrachtet ist Antje Niewisch-Lennartz keine geeignete Prominente für die Zivilcouragekampagne aus Goslar...

Der Klick zu meiner Broschüre Sie kann auch bei www.lulu.com bestellt werden. 




Keine Kommentare: