Freitag, 6. März 2015

Liga-Orakel (XXIV)

...und wenn sie nicht gestorben sind.




















Liebevoll gegen die Bayern

Ich mach mir ins Fell. Die Roten sind in dieser Saison auch schon Bayern-Jäger gewesen. Jetzt aber nicht mehr. Deshalb hat die "Bild"-Zeitung heute eine neue Schlagzeile erfunden. Die lautet: "Händchenhalten gegen die Baller-Bayern". Gestern im Training. Morgen im Spiel. Auch der Vorstand will kuscheln und hat einen Brief an die Fans geschrieben: "Wir haben verstanden."

Denn in der HDI-Arena hat man bei jedem Heimspiel jedes Wort seiner Sitznachbarn verstanden. So leise ist es gewesen. Wo es leise ist, treffen sich auch gern Liebespaare. Morgen im Spiel gegen Bayern München fünfeinhalb. Zieler hat bei Elite-Partner keinen gefunden, der sich hinters Tor stellt. Torhüter sind oft einsam.

Morgen aber nicht. Die Bayern haben dem Zieler viele Besuche versprochen. Sogar mit Ball. Bälle kennt der Zieler. Er hat in dieser Saison schon 34 aus dem Netz geholt. Für ihn ist die Saison also eigentlich bereits zu Ende.

Ich beende meine Ausführungen mit der "Bild"-Schlagzeile von Montag: "Netze halten gegen die Baller-Bayern".

Gut orakelt, Mike!

Hannover 96 gegen Bayern München 1 : 3

Liga-Orakel (XXV): Ein gedrehter Dreier



Keine Kommentare: