Donnerstag, 1. Oktober 2015

Fünf Fachgerichte

Das neue Fachgerichtszentrum.














Im Zentrum von Hannover

Hannover. „Inmitten der Landeshauptstadt ist ein modernes, leistungsfähiges Justizgebäude entstanden, das funktional und auch architektonisch gelungen ist - ein Gewinn für die niedersächsische Justiz und ein Gewinn für die Landeshauptstadt", so Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz heute vor rund 120 Gästen bei der feierlichen Eröffnung des Fachgerichtszentrums in Hannover. „Ich bin sehr zufrieden, dass die zeitlichen und finanziellen Vorgaben eingehalten worden sind."

In der Leonhardtstraße gibt es fünf Fachgerichte: das Niedersächsische Finanzgericht, das Landesarbeitsgericht Niedersachsen, das Arbeitsgericht Hannover, das Sozialgericht Hannover und das Verwaltungsgericht Hannover. Das neue Fachgerichtszentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs, des Amts- und Landgerichts Hannover sowie der Staatsanwaltschaft Hannover an zentraler Stelle in der Landeshauptstadt.

"Das Fachgerichtszentrum ist das Ergebnis einer hervorragenden Zusammenarbeit aller Beteiligten. Dem Vorhaben hat es außerdem sehr gut getan, dass den fünf Gerichten die Verantwortung für das Innenleben des Gebäudes und die innere Organisation übertragen wurde. Die Angehörigen der Gerichte haben sich dabei in vorbildlicher Weise engagiert. Damit ist das Ergebnis viel besser geworden, als es eine Planung vom grünen Tisch erlaubt hätte", sagte Niewisch-Lennartz zum Abschluss der Eröffnung.

Keine Kommentare: