Sonntag, 15. November 2015

Das Spiel gegen den IS



Mehr als ein Fußballspiel: Deutschland gegen die
Niederlande in der HDI-Arena. 
Jeder Pass und jeder Torschuss eine Verbeugung vor den Ermordeten 

Das Spiel findet statt. Diese Meldung gibt es heute zum zweiten Mal. Das Spiel hat lange auf der Kippe gestanden, als noch nicht feststand, ob sich die Niederlande doch noch für die Europameisterschaft qualifizieren können. Nach den Terroranschlägen in Paris stand das Spiel ebenfalls auf der Kippe.

Das Spiel findet statt. Das ist die richtige Entscheidung. Hannover wird am Dienstag Paris. In der schönsten Großstadt Niedersachsens und in einem der modernsten Stadien der Fußball-Bundesliga zeigen wir dem IS, dass er nicht zu unserem Leben gehört und dass er in unserem Leben nichts zu suchen hat. 

Spiele der deutschen Nationalelf gegen die Niederlande haben stets einen besonderen Charakter. Das gilt sogar für Spiele, die nicht stattfinden können, weil sich die Niederlande für ein Turnier nicht qualifiziert haben. Das könnte aber niemals für ein Spiel gelten, das ausgefallen ist, weil feige Mörder durch Paris zogen.

Der IS wird das ganz besondere Zeichen, das am Dienstag in der HDI-Arena gesetzt werden soll, nicht verstehen. Terroristen verstehen nie etwas. Übermorgen geht es nicht um das Prestige zweier großer Fußballnationen, wie sonst bei jeder Begegnung dieser beiden Mannschaften, am Dienstag werden wir uns nicht über die Gäste lustig machen, weil sie die Europameisterschaft verpasst haben, übermorgen werden 22 Spieler auf dem Rasen stehen, die sich mit jedem fantastischen Pass, mit jedem herrlichen Torschuss und mit jeder tollen Parade vor den Opfern des IS verbeugen. 

Über 40000 Zuschauer im Stadion und Millionen an den Bildschirmen werden die Dunkelheit des IS vertreiben und die Welt des Fußballs in das Licht der Ermordeten tauchen. Hannover hat schon viele gute Länderspiele erlebt, so manches Spiel hat das Publikum schon zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht - das wird am Dienstag wieder so sein.

Euer Allah ist ein Wicht      

1 Kommentar:

Wilmers Peter hat gesagt…

eine schweigeminute nicht nur für die is-mordopfer in paris, sondern z. b. auch in beirut, das wäre ein noch besseres zeichen.