Samstag, 30. Januar 2016

96 verliert immer besser

Findet jemand diese Sprüche Schaaf?

Die Sprüche nach den Niederlagen der "Roten" mögen einige Schaaf finden, ich nicht, dass 96 angeblich heute in Leverkusen besser verloren hat als vor einer Woche gegen Darmstadt rettet die Mannschaft nicht vor dem Abstieg.

Wie man eine vermeintlich unlösbare Aufgabe löst, zeigen die Handball-Jungs in Polen. Aus der nachlässigen Viertelstunde im ersten Gruppenspiel gegen Spanien haben sie ihre Lehren gezogen. Die Niederlage war nicht, wie die "Bild"-Zeitung heute behauptet, unglücklich, sondern nach der tollen Anfangsphase wegen vieler Leichtsinnsfehler bis kurz vor der Pause verdient. Das Motto lautete aber weiter "Mit uns rechnet niemand, also rechnet mit uns!"

Danach konnte kein Gegner mehr die deutsche Mannschaft ausrechnen, in entscheidenden Phasen verteidigte sie offensiv und störte so den Rhythmus der Angreifer, Wolff machte so manchen gefährlichen Schützen zum harmlosen Geißlein. Bei jedem Rückstand feuerten sich die Handball-Jungs gegenseitig an, die da draußen auf der Bank waren am Erfolg genauso beteiligt wie die da drinnen auf der Platte.

Über Verletzte wurde nicht geklagt, als Steffen Weinhold aus Kiel ausfiel, kam Kai Häfner von der TSV Hannover-Burgdorf und war sofort da, als sei er von Anfang an dabei gewesen. Der 26-Jährige schoss die deutsche Mannschaft sogar gegen Norwegen ins Finale. Mit einem spanisch-deutschen Wiedersehen im Endspiel hat wohl keiner gerechnet. 

Trainer Dagur Sigurdsson hat sich nie bessere Niederlagen vorgenommen, Thomas Schaaf sollte das auch bleiben lassen. "Wir haben noch nicht herausgefunden, was wir mit dem Ball machen sollen", ist auch so ein blöder Schaaf-Spruch, der keinesfalls wiederholt werden sollte. Sonst komme ich dem 96-Trainer auch noch mit Angelique Kerber... 

Keine Kommentare: