Mittwoch, 4. Mai 2016

Jetzt bewilligt

2 600 neue Lehrerstellen

Hannover. Das Niedersächsische Kultusministerium hat der Landesschulbehörde die bereits angekündigten 800 weiteren Einstellungsermächtigungen zur Ausschreibung an den öffentlichen allgemein bildenden Schulen zum Einstellungstermin 1. August zugewiesen. Mit den Mitte März 2016 freigegebenen Einstellungsermächtigungen stellt das Land Niedersachsen an den öffentlichen allgemein bildenden Schulen damit 2.600 Stellen für Neueinstellungen von Lehrkräften zum 1. Halbjahr des Schuljahres 2016/2017 zur Verfügung. Weitere 130 Stellen gehören zur Reserve des Kultusministeriums.

Mit diesen zusätzlichen Lehrerstellen sollen insbesondere die vielfältigen Maßnahmen im Bereich der Sprachförderung gesichert werden: Eine aktuelle Abfrage des Niedersächsischen Kultusministeriums an den Schulen zum Stichtag 15. März 2016 hat ergeben, dass innerhalb eines Jahres rund 30.000 Schülerinnen und Schüler mit Sprachförderbedarf neu an die niedersächsischen Schulen gekommen sind. 

Lehrkräfte, die im Bereich Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache eingesetzt werden können, sind gefragt und haben gute Einstellungschancen. Derzeit sehr gefragt sind überdies Lehrkräfte mit den Lehrämtern für Grund-, Haupt- und Realschulen (GHR) und Sonderpädagogik.

Keine Kommentare: