Freitag, 27. Januar 2017

100 Gramm Jagdterrier

Mike, das ist ein Ball, kein Richter.
Foto: Heinz-Peter Tjaden
Werden Thema des Verwaltungsgerichtes
9. Oktober 2016. Heutzutage beschäftigen sich Gerichte sogar schon mit 100 Gramm Hund, wenn es um den Schutz von Tieren geht. Im vorigen Jahr hat das Veterinäramt der Region Hannover meinen Jagdterrier beschlagnahmt, weil er angeblich abgemagert war. Die Behörde zierte sich lange, bis sie mir mitteilte, wie viel mein Hund am Tag der Beschlagnahme wog. Die Antwort lautete: 7,9 Kilogramm. Gut eine Woche nach der Beschlagnahme hatte ich meinen Jagdterrier mit Genehmigung des Veterinäramtes aus dem Tierheim wieder abgeholt. Er wog – 8 Kilogramm.
Diese Geschichte beschäftigt nun das Verwaltungsgericht von Hannover, weil ich geklagt habe. Der erste Termin ist gestern vom Gericht aufgehoben worden, weil erst einmal über meinen Prozesskostenhilfeantrag entschieden werden soll.
Weitere Informationen

Verstehen Sie das?

5. November 2016. Die Entscheidungen über meinen Prozesskostenhilfeantrag. Hier klicken

Alle doof-nur das Veterinäramt nicht

27. Januar 2017. Verwaltungsgericht Hannover entscheidet, dass man nicht klagen sollte, wenn ein Hund einige Tage später stirbt. Hier klicken  

Keine Kommentare: