Donnerstag, 28. Dezember 2017

Silvester-Tipps



Feuer und Verletzungen vermeiden

Region Hannover. 99 Mal Feueralarm in Hannover, zahlreiche Verletzte im
vorigen Jahr: Feuerwehr und Polizei haben in der Silvesternacht stets alle
Hände voll zu tun, doch viele Einsätze könnten vermieden werden,
wenn alle diese Tipps beachten würden:

  • Experimentieren (z. B. bauen, verändern o. ä.) 
  • Sie nicht mit Feuerwerkskörpern bzw. 
  • verwenden Sie keine „Selbstlaborate"!
  • Nutzen Sie nur zugelassene - zu erkennen 
  • an den BAM- und/oder CE‐Kennzeichen und der 
  • Einteilung in eine Kategorie - Feuerwerkskörper!
  • Feuerwerkskörper nur im Freien verwenden!
  • Nach dem Zünden von Feuerwerk unbedingt 
  • ausreichenden Sicherheitsabstand einhalten!
  • Halten Sie auf keinen Fall gezündete 
  • Feuerwerkskörper fest!
  • Vorsicht bei nicht gezündeten Feuerwerkskörpern! 
  • Nicht sofort kontrollieren, sondern in sicherem 
  • Abstand abwarten, wenig später mit Wasser 
  • übergießen/löschen und so unbrauchbar machen!
  • Stellen Sie Raketen gesichert auf und 
  • richten Sie diese so aus, dass sie 
  • nicht unkontrolliert auf Häuser, Schuppen 
  • oder andere Nebengebäude 
  • niedergehen und/oder von Bäumen 
  • und anderen Hindernissen gefangen 
  • werden können!
  • Achten Sie beim Abbrennen von 
  • Feuerwerkskörpern auch auf das 
  • Umfeld - so können Sie mögliche 
  • Gefahren vorhersehen und diesen 
  • aus dem Weg gehen!
  • Auch wenn es spannend ist 
  • - insbesondere pyrotechnische 
  • Gegenstände 
  • der Kategorie 2 (Silvesterfeuerwerk) gehören 
  • nicht in die Hände 
  • von Kindern!
Geballert werden darf nicht in der Nähe von 
Fachwerkhäusern, Reethäusern,
Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- 

und Altenheimen.

Keine Kommentare: