Montag, 28. Mai 2018

Mehr als 99 Luftballons

Die Idee könnte von Nena sein. 
Für Falschparker in Hannover

Sie parken auf Radwegen. Sie versperren Bürgersteige. Sie würden ihre Autos wohl am liebsten mit in die Wohnung nehmen, weil ihre fahrbaren Untersätze nicht am Fernsehprogramm herum mäkeln wie die Ehefrauen, wenn der Autoherr des Hauses nur dreimal in der Woche Fußball sehen will.

Doch diese Herren der Falschparker-Schöpfung bekommen in dieser Woche in vielen Städten gelbe Karten und dazu einen Luftballon, damit ihre Autos weithin sichtbar sind. Gestartet hat diese Aktion der Automobilclub Deutschland. 

Ob Luftballons und gelbe Karten Falschparkern eine Lehre sind, bleibt abzuwarten. Nur noch wenige Tage und in Russland beginnt die Fußball-WM...

Keine Kommentare: