Donnerstag, 17. Januar 2019

Rosamundes Welt

Weitere Infos
Stephans Idee
Gut für Rosamunde?
Hier lesen

Schlagzeilen









Polizei-Ausstellung
Zeitzeugnisse und Anekdoten gesucht
Hier klicken

Dichterschlacht
Yannick Steinkellner gewinnt Wortgefecht
Hier klicken

Mathe-Bilderbuch
"Sowas von süß"
Hier klicken

Online
Über 2500 Fotos aus der Region
Hier klicken

Betr. Step gGmbH Hannover
Die Tatortreiniger
Hier klicken

Gute Vorsätze
Werden schnell schlecht
Hier lesen

Titelverteidigung
Der Region radelt niemand davon
Hier klicken

91, 92, 93, 94, 95
Sechsundneunzig - rot und blau

Spitz- und andere Buben

Hannover-Stöcken
Überfall auf offener Straße

Jugendamts-Satire

Bitterböse und witzig
Wenn ein Jugendamt Akten vertauscht
Hier bestellen

Eine Satire mit Anhang

-Ritalin
-Das Schweigen der Suchthelfer (Step gGmbH Hannover)
-Die Frau, die schummelte (Jugendamt Hamburg)
-Die getrennten Geschwister aus Münster
-600 unerforschte Sekten

Mit linker Mousetaste vergrößern. 
Kartengruß eines Regionsabgeordneten
"Buch gefällt mir gut"
Lob aus der Region Hannover

Das Wetter



Mittwoch, 16. Januar 2019

Aus dem Polizeibericht

Von Mercedes erfasst

Hannover-Oberricklingen-1. Januar 2019. Ein 29-Jähriger ist kurz nach Mitternacht auf der Göttinger Chaussee von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Auf dem Mittelstreifen zündete er Feuerwerkskörper, dann ging er ein paar Schritte zurück und übersah den Mercedes.

Ein Schwerverletzter bei Schlägerei

 Hannover-Mitte - 3. Januar 2019. Mehrere Männer haben gestern gegen 18.10 Uhr am Kröpcke einen 37-Jährigen verprügelt. Ein 47-Jähriger eilte herbei und wurde ebenfalls angegriffen. Deshalb nahm er Reißaus, einer der Schläger holte ihn kurz vor der U-Bahn-Station ein und schubste ihn die Treppe hinunter. Der 47-Jährige erlitt schwere Verletzungen.

Auf der Flucht vor Mercedes gerannt

Hannover-Oberricklingen - 4. Januar 2019. Auf der Flucht vor Zivilbeamten ist ein 24-Jähriger heute Nachmittag auf der Schierholzstraße von einem Mercedes erfasst und schwer verletzt worden. Die Polizei fand bei ihm Kokain.

Messeschnellweg: Zwei schwere Unfälle

Hannover-8. Januar 2019. Innerhalb weniger Minuten haben sich auf dem Messeschnellweg zwei Unfälle ereignet, die einen Toten und zwei Schwerverletzte forderten. Erst schleuderte zwischen Pferdeturm und Weidetor ein Nissan von der regennassen Fahrbahn und krachte gegen zwei Bäume. Der 23-jährige Fahrer starb an der Unfallstelle. Dann prallte ein Ford zwischen Seelhorst und Mittelfeld gegen die Mittelschutzplanke. Der 49-jährige Fahrer wurde eingeklemmt und musste befreit werden.

Matratze angesteckt

Hannover-Groß-Buchholz - 13. Januar 2019. Brandstifter haben gestern Abend im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses eine Matratze angesteckt. Mieter alarmierten die Feuerwehr, die den Schaden begrenzte. Das Feuer richtete einen Sachschaden von rund 10 000 Euro an.

Wieder machen falsche Polizisten große Beute

Hannover-Calenberger Neustadt - 15. Januar 2019. Wieder haben Trickbetrüger, die sich als Polizisten ausgeben, einen Rentner um viel Geld gebracht. Sie behaupteten am Telefon, dass sein Geld auf der Bank nicht mehr sicher sei. Der Rentner hob 50 000 Euro ab und nahm auch Goldmünzen im Wert von 70 000 Euro mit. Da er darauf bestand, selbst zum Polizeirevier zu gehen, boten ihm die Gauner einen Streifenwagen an. Der Rentner und seine Frau warteten auf der Straße, ein 170 bis 180 Zentimeter großer und stämmiger Mann entriss dem Rentner den Beutel mit Bargeld und Goldmünzen und machte sich aus dem Staub.

Überfall auf offener Straße

Hannover-Stöcken - 16. Januar 2019. Ein 25-Jähriger ist heute Nacht auf der Stöckener Straße überfallen und ausgeraubt worden. Nach dem Überfall suchte er Hilfe auf einem Revier. Da er verletzt war, wurde er von der Polizei in ein Krankenhaus gebracht. 

Freitag, 11. Januar 2019

Impressum

Verantwortlich für diesen blog

Heinz-Peter Tjaden
Up´n Kampe 6
30938 Burgwedel
05139/95 19 599

heinzpetertjaden02@gmail.com
https://twitter.com/Peter_Tjaden

1984 und 1985 Lokal- und verantwortlicher Redakteur beim "Burgdorfer Kreisblatt"
1989 bis 2003 Redakteur und verantwortlicher Redakteur bei der "Neuen Woche"

Sachbücher und ironische Erzählungen bei www.lulu.com, die auch bei Amazon bestellt werden können.

Polizei in der Weimarer Republik

1932: Die Polizei auf dem
Welfenplatz in
Alarmbereitschaft. 
Anekdoten und Zeitzeugnisse gesucht

Hannover. "Wir möchten alle Bürgerinnen und Bürger zu einer ganz besonderen Zeitreise einladen, die die widersprüchliche Geschichte der Polizei in der Weimarer Republik zeigt", sagt Polizeipräsident Volker Kluwe. "In der jungen Demokratie entstand die Idee einer bürgernahen, republikanischen Polizei - mit Grundwerten, wie wir sie heute noch leben. Deshalb interessiert uns besonders, wie der Wandel der Polizei in der Region Hannover erfahren wurde und hoffen, dass uns Artefakte, Anekdoten oder ähnliche Zeitzeugnisse erreichen."

Gesammelt werden sie für eine Wanderausstellung, die vom 25. Februar bis 31. März auf dem Gelände der Polizeidirektion in der Waterloostraße gezeigt wird. Schirmherr ist Innenminister Boris Pistorius. Das Konzept stammt von Dr. Dirk Götting vom Polizeimuseum Niedersachsen. Das Motto lautet "Freunde-Helfer-Straßenkämpfer. Die Polizei in der Weimarer Republik".

Zur Ausstellung gehören Führungen und Vorträge. 

Dienstag, 1. Januar 2019

Gute Vorsätze?

Werden schnell schlecht

Ich halte nichts von guten Vorsätzen für das neue Jahr. Die werden mir zu schnell schlecht - oder man vergisst sie innerhalb weniger Tage. Was nicht ganz so schlecht ist. Warum aber soll man sich etwas vornehmen, was rückblickend betrachtet vergessen oder schlecht wird?

Okay, mein Geschichtslehrer hat häufiger gesagt, dass er sich an Dinge erinnert, die er vergessen hat. Aber der war in der SPD. Wahrscheinlich hat der Niedergang der SPD mit ihm begonnen.

Ich freue mich auf 2019. Große Unterschiede zu gestern kann ich nicht feststellen. Das neue Jahr fängt also gut an.