Donnerstag, 21. November 2019

Les-Bar

Lustiges Bilderbuch
Mathe für Kinder
Hier klicken









Schwitzkästen und weiße Männerbeine
Im Sommer ist nichts unmöglich
Hier klicken 

Schlagzeilen









Neuer 96-Trainer
Von Mannheim über Sandhausen nach Hannover
Hier klicken 

Rotensonntag
Wenn das Herz der Fans zerschmilzt
Hier klicken

Drei Rundgänge
Bunte Fassaden in Linden, in der List und in der Nordstadt
Hier klicken

Erfolgloser Vogel
Auch keine Chance bei Madsack
Hier klicken

Mathe-Bilderbuch
"Sowas von süß"
Hier klicken

Online
Über 2500 Fotos aus der Region
Hier klicken

91, 92, 93, 94, 95
Sechsundneunzig - rot und blau

Spitz- und andere Buben

Hannover-Linden-Nord
Einbrecher festgenommen

Das Wetter



Mittwoch, 20. November 2019

Aus dem Polizeibericht

69-Jährige bei Notbremsung schwer verletzt

Hannover-Nordstadt-1. September 2019. Eine 25-jährige Mercedes-Fahrerin, die gestern Nachmittag auf den Gleisen der Stadtbahn wendete, hat eine Stadtbahn-Fahrerin auf dem Engelbosteler Damm zu einer Notbremsung gezwungen, bei der eine 69-Jährige in der Bahn stürzte und schwer verletzt wurde.

Mit Waffe gedroht

Hannover-Mittelfeld-2. September 2019. Ein 41-Jähriger hat heute Mittag einen 61-Jährigen beschimpft, dann bedrohte er ihn mit einer Waffe, die bei seiner Festnahme in seiner Wohnung beschlagnahmt wurde.

VW angezündet

Hannover-2. September 2019. In der Tischbeinstraße ist am Samstag gegen 20.20 Uhr ein VW Crafter angezündet worden. Ein Spaziergänger alarmierte die Polizei. Das Feuer richtete einen Sachschaden von rund 10 000 Euro an.

Schwerer Unfall mit E-Scooter

Hannover-4. September 2019. Eine 17-Jährige ist gestern Abend auf der Lister Meile bei einem Unfall mit einem E-Scooter schwer verletzt worden. Das Fahrzeug wurde von einem 19-Jährigen gelenkt, sie stand hinter ihm und brach sich den Oberschenkel, als sie mit ihrem rechten Bein einem Hindernis nicht mehr ausweichen konnte.

Radfahrer zückt Messer

Hannover-Linden-Mitte-5. September 2019. Ein Trekking-Radfahrer (rund 180 Zentimeter groß, 25 bis 35 Jahre alt) hat heute Morgen einen 34-Jährigen vor einem Café mit einem Messer bedroht. Er forderte seine Wertsachen. Der 34-Jährige flüchtete in das Café, der Täter machte sich zu Fuß aus dem Staub.

Frau überfällt Rentner

Hannover-Linden-Mitte-6. September 2019. Eine etwa 30-jährige schlanke Frau hat einen 69-Jährigen heute Morgen bis zum Lindener Marktplatz begleitet und sprühte dort dem Rentner Reizgas ins Gesicht. Sie stahl ihrem Opfer Geld und Papiere, dann rannte sie davon.

Ehemann sticht auf seine Frau ein-Lebensgefahr

Hannover-Vahrenwald-8. September 2019. Nach einem Streit mit ihrem Ehemann ist eine 31-Jährige heute Morgen aus dem Badezimmerfenster in den Innenhof gesprungen. Dort stach er mehrfach auf sie ein. Die 31-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Der Ehemann verschwand und wurde bisher nicht gefunden.

Wieder falsche Polizisten

Hannover-Vahrenwald-13. September 2019. Zwei falsche Polizeibeamte (30 bis 40 Jahre alt, 170 bis 180 Zentimeter groß) haben heute Vormittag einer 82-Jährigen aus ihrer Wohnung 19 000 Euro und Schmuck gestohlen. Als die Rentnerin vom Einkaufen kam, standen die beiden Betrüger im Treppenhaus. Sie behaupteten, dass sie in die Wohnung der 82-Jährigen müssten, um einen Einbruch aufzuklären.

Streit endet mit Messerstich

Hannover-Linden-Mitte-15. September 2019. Auf der Limmerstraße ist es in der Nacht zum Sonntag zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gekommen, bei der ein 38-Jähriger eine Stichverletzung erlitt und ein 32-Jähriger einen Faustschlag ins Gesicht bekam.

Ehemann setzt Einbrecher matt

Hannover-Limmer-16. September 2019. Ein 33-Jähriger hat heute Nacht ein Ehepaar, das auf seinem Boot schlief, hochgeschreckt. Der Ehemann setzte den Einbrecher mit Tierabwehrspray matt und informierte die Polizei. Der 33-Jährige soll auch in drei weitere Boote eingebrochen sein.

Polizist von Mercedes erfasst

Hannover-Döhren-22. September 2019. Bei der Verfolgung von zwei Radfahrern, die sich verdächtig gemacht haben, ist heute Morgen ein Polizeibeamter auf der Willmersstraße von einem Mercedes erfasst und schwer verletzt worden. Die Radfahrer ergriffen die Flucht, als sie kontrolliert werden sollten. Der 35-Jährige lief auf die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten.

Lebensgefahr nach Schlägerei

Hannover-Linden-Süd-22. September 2019. Ein 25-Jähriger schwer verletzt, ein 26-Jähriger in Lebensgefahr: Wieder hat es in Linden eine Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe und zwei anderen Männern gegeben. Eine Zeugin beobachtete heute Nacht aus dem Fenster ihrer Wohnung, wie der 25- und der 26-Jährige Streit bekamen, an der Schlägerei beteiligten sich immer mehr Männer, sie traten und stachen zu. Die Frau alarmierte die Polizei und ging auf die Straße. Die Schläger flüchteten.

Nicht aufgepasst

Hannover-Döhren-24. September 2019. Ein 81-jähriger Toyota-Fahrer, der bei Rot weitergefahren ist, stieß heute Vormittag auf der Kreuzung Hildesheimer Straße/Abelmannstraße mit einer 39-jährigen Ford-Fahrerin zusammen. Der 81-Jährige und die 39-Jährige wurden leicht verletzt.

Transporter streift Elfjährige

Hannover-Calenberger Neustadt-26. September 2019. Der Fahrer eines Transporters hat heute Mittag auf der Papageienbrücke eine Schülerin gestreift, die deswegen hinfiel. Als die Elfjährige auf dem Boden lag, fuhr er ihr auch noch über den rechten Fuß. Der Fahrer flüchtete.

Mit abgebrochener Flasche verletzt

Hannover-Linden-Nord-29. September 2019. Ein 26-Jähriger ist in der Nacht zum Samstag auf der Faustwiese mit einer abgebrochenen Flasche geschlagen und leicht verletzt worden. Er war mit zwei Freunden unterwegs, als vier dunkelhäutige Männer die drei mit Flaschen bewarfen.

Nach Schuss in Lebensgefahr

Hannover-List-30. September 2019. Ein 43-Jähriger ist gestern Abend auf der Gorch-Fock-Straße niedergeschossen worden. Zeugen, die einen 170 bis 180 Zentimeter großen und dunkelhaarigen Mann sahen, der vom Tatort flüchtete, alarmierten die Polizei. Der lebensgefährlich Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 43-Jährige ist immer noch nicht außer Lebensgefahr.

Die Treppe hinunter gestoßen?

Hannover-Südstadt-2. Oktober 2019. Die Polizei sucht Zeugen: Ein 55-Jähriger soll heute Nacht an der U-Bahn-Station Altenbekener Damm von zwei Männern die Treppe hinunter gestoßen worden sein. Nach seinen Angaben spürte er vor dem Sturz einen Schmerz in seinem Rücken. Dann habe er das Bewusstsein verloren, er alarmierte die Polizei um 1.30 Uhr.

Acht Autos demoliert

Hannover-Linden-3. Oktober 2019. Die Polizei hat heute Nacht betrunkene 22- und 23-Jährige festgenommen, die in der Ricklinger Straße acht Autos demolierten. Sie rissen Scheibenwischer und Außenspiegel ab, kippten einen Motorroller und ein Kleinkraftrad um.

Zwei Tote bei Zusammenstoß

Hannover-Stöcken-6. Oktober 2019. Eine 27-jährige Ford-Fahrerin hat gestern Nacht auf der B 6 die Gewalt über ihr Fahrzeug verloren, kurz vor der Einmündung zur Stöckener Straße schleuderte ihr Ford gegen eine Ampel und dann auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß die 27-Jährige mit einem Lkw zusammen. Die Ford-Fahrerin starb an der Unfallstelle, eine 25-jährige Beifahrerin starb im Krankenhaus. Sie war aus dem Ford geschleudert worden.

Rentnerin hereingelegt

Hannover-Bothfeld-8. Oktober 2019. Ein angeblicher Wasserwerker (rund 30 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, korpulent) hat gestern Vormittag eine Rentnerin hereingelegt. Er tauchte auf, als sie das Haus verließ und gab vor, die Wasserleitungen in ihrer Wohnung überprüfen zu müssen. Während er sie beschäftigte, nahm er Geld, Sparbücher und Schmuck an sich.

Bewusstlos aufs Gleis gelegt

Hannover-Kirchrode-13. Oktober 2019. Zeugen haben einem 27-Jährigen das Leben gerettet, als er bewusstlos auf dem Gleis der Stadtbahn lag. Die alarmierte Polizei brachte ihn rechtzeitig in Sicherheit. In einer Wohnung hatte der 27-Jährige in der Nacht zum Sonntag Streit mit einem 33- und einen 37-Jährigen bekommen, nach einer Kopfverletzung verlor er das Bewusstsein. Der 33- und der 37-Jährige schleppten ihn zum Gleis der Stadtbahn.

Kioskbesitzer lässt sich nicht einschüchtern

Hannover-List-14. Oktober 2019. Drei 15- bis 20-Jährige haben gestern Abend in der Goebenstraße einen Kioskbesitzer mit einem Messer und einem Baseballschläger bedroht. Der 61-Jährige rückte kein Geld heraus. Deshalb flüchtete das Trio mit Saft und Süßigkeiten in Richtung Moltkeplatz.

Rentnerin um 18 000 Euro geprellt

Hannover-Ahlem-14. Oktober 2019. "Ihre Tochter ist in Bielefeld verunglückt. Sie braucht Geld." Mit dieser telefonischen Behauptung ist am Samstag eine Rentnerin hereingelegt worden. Als sich auch noch ein angeblicher Werkstattbesitzer meldete, fuhr die Rentnerin zu ihrer Bank und hob 18 000 Euro ab. Nach ihrer Rückkehr übergab sie das Geld an einen 45- bis 50-Jährigen. Der Schwindel flog am Sonntag auf, als die Tochter ihre Mutter anrief.

Nachbar löscht Feuer

Hannover-Linden-Nord-17. Oktober 2019. Der Mieter einer Wohnung in der Stockmannstraße hat eine Kerze brennen lassen, als er ging. Ein Nachbar eilte in den vierten Stock, als ihn Brandgeruch aufgeschreckt hatte. Er verschaffte sich Zutritt zu der Wohnung und löschte die Flammen.

Mit E-Scooter schwer verunglückt

Hannover-Calenberger Neustadt-20. Oktober 2019. Ein 42-Jähriger ist in der Nacht zum Samstag auf der Braunstraße mit seinem E-Scooter schwer verunglückt. Er übersah einen Bordstein und stürzte. Der 42-Jährige war betrunken.

Drei Männer überfallen 20-Jährigen

Hannover-Calenberger Neustadt-20. Oktober 2019. Drei Männer haben gestern Morgen einen 20-Jährigen am Peter-Fechter-Ufer überfallen. Sie warfen ihn zu Boden und durchsuchten ihn. Sie erbeuteten ein Handy und eine Geldbörse.

Duo überfallt Frau und klaut Taxi

Hannover-Vahrenwald/Langenhagen-22. Oktober 2019. Die Polizei hat einen 22- und einen 34-Jährigen festgenommen, die am Sonntag in einer Vahrenwalder Bank eine 24-Jährige überfallen und in Vahrenheide mit Gewalt ein Taxi gestohlen haben sollen. Der bisherige Ermittlungsstand: Die beiden bedrohten gegen 15.45 Uhr die 24-Jährige mit einem Messer und stahlen ihr das gerade abgehobene Geld. Sieben Stunden später stiegen sie in Langenhagen in ein Taxi und ließen sich nach Vahrenheide fahren. Dort angekommen, zückten sie wieder ein Messer. Sie nahmen dem Taxifahrer sein Geld ab und machten sich mit seinem Taxi aus dem Staub. In Kaltenweide wurden sie von der Polizei eingeholt.

Lebensgefährlich Verletzter auf Parkbank

Hannover-Calenberger Neustadt-27. Oktober 2019. Spaziergänger haben heute Nacht auf einer Parkbank in der Glockseestraße einen 22-Jährigen entdeckt, der nach einer Stichverletzung in Lebensgefahr schwebte. Nach der Operation in einer Klinik ist sein Zustand stabil.

Unfall mit einer Schwerverletzten

Hannover. Auf dem Südschnellweg ist eine 50-Jährige in einem Polo schwer verletzt worden, als ein Peugeot von hinten in das Fahrzeug krachte. Kurz vor der Hildesheimer Straße kam es gestern Nachmittag zu einem Stau, auf den der 55-jährige Polo-Fahrer rechtzeitig reagierte, der 55-jährige Peugeot-Fahrer aber nicht.

Vor Auto gelaufen

Hannover-Calenberger Neustadt-31. Oktober 2019 Auf der Flucht vor einem Schläger ist heute Morgen ein 23-Jähriger auf die Bruchmeisterallee gelaufen und dort von einem Golf erfasst worden. Er wurde schwer verletzt.

In Tunnel von Stadtbahn erfasst-tot

Hannover-Mitte-3. November 2019. Eine Stadtbahn hat heute Mittag im U-Bahn-Tunnel zwischen Steintor und Kröpcke einen 25-Jährigen erfasst, der auf den Gleisen stand. Der Mann war sofort tot. Der Stadtbahn-Fahrer erlitt einen Schock.

Von Stadtbahn mitgeschleift

Hannover-Kleefeld-7. November 2019. Ein 75-Jähriger ist gestern Abend auf dem Bahnsteig in der Bleekestraße hingefallen, als die Linie 5 anfuhr. Sein rechter Arm wurde eingeklemmt, der Rentner wurde rund 30 Meter mitgeschleift und schwer verletzt.

Überfälle mit Pfefferspray

Hannover-10. November 2019. Die Polizei hat einen 14- und einen 25-Jährigen festgenommen, die in der Nacht zum Sonntag drei Überfälle begangen und dabei in zwei Fällen Pfefferspray eingesetzt haben sollen. In der Osterstraße wurde einem 16-Jährigen und einem 21-Jährigen das Handy gestohlen, am Steintor bekam ein 31-Jähriger einen Faustschlag ins Gesicht, auch ihm wurde das Handy geklaut.

Stadtbahn übersehen

Hannover-Oberricklingen-13. November 2019. Beim Linksabbiegen von der Wallenstein- in die Dormannstraße hat gestern Morgen ein 65-jähriger Audi-Fahrer eine Stadtbahn übersehen. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 65-Jährige schwere Verletzungen.

Mit Messer schwer verletzt

Hannover-Calenberger Neustadt-13. November 2019. Ein 33-Jähriger ist heute Nacht auf der Glockseestraße von zwei Männern überfallen und mit einem Messer schwer verletzt worden. Sie stahlen ihm das Smartphone.

Polizei kassiert Führerschein nach schwerem Unfall

Hannover-Vahrenwald-14. November 2019. Die Polizei hat den Führerschein des Autofahrers kassiert: Ein 86-jähriger Ford-Fahrer hat heute Morgen das Rotlicht einer Ampel auf dem Niedersachsenring missachtet. Er stieß mit einem 20-jährigen Radfahrer, der aus der Isernhagener Straße kam, zusammen. Der 20-Jährige wurde schwer verletzt.

Mit Waffe bedroht

Hannover-Südstadt-18. November 2019. Ein 29- und ein 30-Jähriger sind in der Nacht zum Sonntag von einem etwa 16- bis 20-Jährigen mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt worden. Er erbeutete Geld und zwei Smartphones. Die beiden Smartphones wurden von der Polizei in der Mozartstraße gefunden.

Einbrecher festgenommen

Hannover-Linden-Nord-20. November 2019. Auf frischer Tat erwischt: Die Polizei hat gestern Nacht in der Limmerstraße einen 34-Jährigen, der in einen Kiosk einbrach, und eine 32-Jährige, die Schmiere stand, festgenommen. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, als der 34-Jährige eine Scheibe eingeschlagen hatte.

Donnerstag, 14. November 2019

Neuer 96-Trainer

Pressemitteilung von Hannover 96

Die Entscheidung ist gefallen: Kenan Kocak wird neuer Cheftrainer von Hannover 96. Am Donnerstag einigten sich die Verantwortlichen des Klubs mit dem 38 Jahre alten Fußballlehrer auf einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison.


Kenan Kocak übernimmt das Cheftrainer-Amt bei Hannover 96.
96-Sportdirektor Jan Schlaudraff: "Wir haben mit Kenan Kocak einen ambitionierten Trainer für uns gewinnen können, der trotz seiner jungen Jahre schon sehr viel Erfahrung im Job hat und die 2. Liga bereits gut kennt. Ihm ist es in seiner bisherigen Karriere immer gelungen, seinen Mannschaften Stabilität und Sicherheit zu verleihen."

96-Geschäftsführer Martin Kind: "Die Trainerposition ist eine der wichtigsten Personalien in einem Klub. Wir haben das Thema gründlich und gewissenhaft bearbeitet und intensive Gespräche geführt. Die Seriosität von Gesprächen und Entscheidungen benötigt Zeit – das bedeutet Professionalität. Nun sind wir zu einer Entscheidung gekommen, mit der alle zufrieden sind. Kenan Kocak hat bei den Gesprächen im Sommer schon einen guten Eindruck hinterlassen."

96-Cheftrainer Kenan Kocak: "In erster Linie geht es darum, Stabilität ins Spiel unserer Mannschaft reinzubekommen. Hannover 96 ist ein Traditionsklub. Hier das Traineramt übernehmen zu dürfen, ist eine extrem spannende Aufgabe."

Start der Trainer-Laufbahn in Mannheim
Kenan Kocak führte den VfR Mannheim im Alter von nur 29 Jahren als Chefcoach zum Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg. Zur Saison 2013/14 übernahm Kocak den Traditionsklub SV Waldhof Mannheim, für den er bereits in der Jugend und bei den Profis gespielt hatte und wo er 2007 seine aktive Karriere nach einem zweiten Kreuzbandriss beenden musste.

Von 2016 bis 2018 beim SV Sandhausen
In der Saison 2015/16 wurde Kocak mit dem SV Waldhof Meister der Regionalliga Südwest und absolvierte seine Ausbildung zum Fußballlehrer in Hennef. Im Juni 2016 holte Zweitligist SV Sandhausen Kocak als Nachfolger für Alois Schwartz. In der Saison 2016/17 führte er Sandhausen auf den 10. Platz in der 2. Liga – die bisher beste Saisonplatzierung des Klubs aus dem 15.000-Einwohner-Städtchen. Eine Saison später wurde er mit dem SVS Tabellenelfter, am 8. Oktober 2018 endete dort seine Tätigkeit.

Kenan Kocak ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Dienstag, 12. November 2019

Rotensonntag

Wenn das Herz der 96-Fans zerschmilzt
Gottesdienst für Hannover 96

Die evangelischen Kirchengemeinden der niedersächsischen Landeshauptstadt geben eine Planänderung bekannt. Der am 24. November geplante Totensonntag fällt aus, dafür wird in der Marktkirche ab 9 Uhr der Rotensonntag gefeiert. 

Die Traueransprache hält die ehemalige Landesbischöfin Margot Käßmann. Angelehnt an Josua 7 "Da zerschmolz des Herz des Volkes und wurde wie Wasser" erinnert sie an den bisherigen Saisonverlauf.

Die Innenverteidiger wollen Buße tun. Sie werden bekennen, dass sie sich zu oft an den Martin Luther zugeschriebenen Satz "Hier stehe ich, ich kann nicht anders" gehalten haben. 

Anschließend legt Martin Kind Kränze für die in den vergangenen zehn Jahren entlassenen Trainer nieder. Die Kranzniederlegung soll nicht länger als eine Stunde dauern. Dazu Martin Kind: "Ich werde mich also beeilen müssen."

Am Rotensonntag soll auch der neue Trainer vorgestellt werden. Ihm gewidmet wird ein Satz aus 2 Korinther 8, 12 "Denn wenn der gute Wille da ist, so ist jeder willkommen nach dem, was er hat, nicht nach dem, was er nicht hat."  

  





Lustiges Mathe-Bilderbuch

Aus den "Lübecker Nachrichten"
Mit linker Mousetaste vergrößern.
Bis Ende April auf Platz 1?
27. April 2017. Die kleine Sarah aus Lübeck (Zeichnungen) und ich (Text) haben ein lustiges Mathe-Bilderbuch für Kinder veröffentlicht, über das ich schon mehrfach berichtet habe. Kürzlich lud ich zu einem Facebook-Event für „Wenn Zahlen Streit bekommen“ ein und fragte, ob dieses Bilderbuch bis Ende April 2017 den Sprung auf Platz 1 im Kindle-Shop schaffen kann. Das ist nicht mehr unmöglich. Heute kletterte unser Bilderbuch auf Platz 9!
Die internette Zeitung für den Altkreis Burgdorf http://www.burgdorferkreisblatt.de

Mutter begeistert

3. Mai 2017. Platz 1 hat das Bilderbuch (noch nicht) geschafft. Aber eine Mutter findet es "so was von süß". Hier klicken 

Anderer Unterricht

2. Juli 2017. "Für die Herausforderungen unserer Zeit bräuchten wir einen komplett anderen Unterricht." Sagt eine Grundschullehrerin aus Berlin heute in der "Bild am Sonntag". Das stimmt. Für den Mathematikunterricht beispielsweise bräuchte man unser Bilderbuch "Wenn Zahlen Streit bekommen", das sich weiter im Kindle-Shop auf den oberen Rängen hält.

In den Top 100

8. Mai 2018. Seit einigen Wochen hält sich das Mathe-Bilderbuch unter den Top 100 in der e-book-Kategorie "Mathematik".

Wieder auf dem Weg nach oben

12. November 2019. Der Bestell-Fahrstuhl nach oben für das Mathe-Bilderbuch ist seit einer Woche nicht mehr besetzt. Die Zahlen fahren wieder hoch. 

Sonntag, 10. November 2019

OB-Wahl in Hannover

Das Neue Rathaus. Foto: Tjaden
Spannender Zweikampf

27. Oktober 2019. In der niedersächsischen Landeshauptstadt sind heute 401 847 Wählerinnen und Wähler an die Wahlurnen gerufen worden. Zehn Kandidatinnen und Kandidaten bewarben sich um die Stimmen. Eine halbe Stunde nach Schließung der Wahllokale sieht es nach einer Überraschung aus. In Front liegt der CDU-Kandidat Eckhard Scholz, Platz 2 belegt Belit Onay von den Grünen.

18.45 Uhr. Scholz und Onay liegen fast gleichauf. Beide Kandidaten kommen auf gut 30 Prozent.

19.00 Uhr. Belit Onay geht mit 32,4 Prozent in Führung, Scholz 32,0 Prozent.

19.50 Uhr. Knapper geht es nicht mehr. Belit Onay hat 60 045 Stimmen (32,3 Prozent) bekommen, Eckhard Scholz 59835 Stimmen (32,2 Prozent). Der SPD-Kandidat Marc Hansmann flog mit 43692 Stimmen (23,5 Prozent) aus dem Rennen. Die Stichwahl findet am 10. November statt.

Grüner hat 49 Stimmen Vorsprung

20 Uhr. Nun sind alle Stimmen gezählt. Belit Onay und Eckhard Scholz kommen auf 32,2 Prozent der Stimmen. Die beiden trennen 49 Stimmen! Die Wahlbeteiligung hat bei 46,5 Prozent gelegen.

Belit Onay in Führung

10. November 2019 18.40 Uhr. Belit Onay führt mit 72 595 Stimmen (52,8 Prozent), Eckhard Scholz kommt auf 64 953 Stimmen (47,2 Prozent). Über Dreiviertel der Stimmen sind ausgezählt.

10. November 2019-19.00 Uhr. In Linden-Limmer holt Belit Onay 80,2 Prozent der Stimmen.

Belit Onay neuer OB

10. November 2019-19.40 Uhr Die Stimmen sind ausgezählt, der neue Oberbürgermeister von Hannover heißt Belit Onay. Er bekam 92146 Stimmen (52,9 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei 43,5 Prozent.

Der neue Oberbürgermeister mit seiner Frau im Neuen Rathaus.


Freitag, 1. November 2019

Impressum

Verantwortlich für diesen blog

Heinz-Peter Tjaden
Up´n Kampe 6
30938 Burgwedel
05139/95 19 599

heinzpetertjaden02@gmail.com
https://twitter.com/Peter_Tjaden

1984 und 1985 Lokal- und verantwortlicher Redakteur beim "Burgdorfer Kreisblatt"
1989 bis 2003 Redakteur und verantwortlicher Redakteur bei der "Neuen Woche"

Sachbücher und ironische Erzählungen bei www.lulu.com, die auch bei Amazon bestellt werden können.

Einstweilige Verfügung

AfD will mit nach Israel

9. Oktober 2019. Seit 40 Jahren gibt es eine Partnerschaft zwischen dem Landkreis Unter Galiläa in Israel und der Region Hannover. Die nächste Reise ist für den 14. November geplant. Mitfahren sollen drei CDU-Abgeordnete, drei SPD-Abgeordnete, ein Abgeordneter der Grünen und ein Abgeordneter der FDP. Gegen diesen Beschluss der Regionsversammlung hat die AfD eine einstweilige Verfügung beim Verwaltungsgericht beantragt. Darüber hat der Vorsitzende der Regionsversammlung, Walter Richter, die Fraktionen und die Öffentlichkeit informiert. 


"Die Regionsversammlung hat das Für und Wider einer Teilnahme von Mitgliedern der AfD-Fraktion an dem Partnerschaftsbesuch in Unter Galiläa sorgfältig abgewogen und alle Argumente ausgetauscht", sagt Walter Richter und erinnert an die "ausführliche Debatte in der Versammlung am 24. September". "Das Abstimmungsergebnis war mit 64 Ja-Stimmen für die Beschluss-Drucksache 2475 (IV), acht Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen sehr klar.“

"Die Mehrheit der Regionsversammlung hat argumentiert, dass die Frage der Zusammensetzung der Delegation für die Israel-Reise mehr als eine Formalie ist. Aus Sicht der Mehrheit geht es schlicht und einfach darum, dass wir die gewachsene Partnerschaft und den völkerverständigenden Austausch mit Unter Galiläa nicht gefährden. Unsere Partnerschaft, die im kommenden Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiert, wollen wir weiter im gegenseitigen Vertrauen gestalten. Die Argumentation der Mehrheit in der Versammlung war, dass wir unsere Gastgeber nicht vor den Kopf stoßen, Vertrauen nicht verspielen wollen und den für beide Seiten wichtigen Austausch und gegenseitigen Respekt erhalten und weiter ausbauen wollen. Diese Meinung teile ich", fügt Richter hinzu und verweist darauf, dass Vertreter der AfD "auch in den Gremien der Regionsversammlung die Gräueltaten des dritten Reichs verharmlosten".

AfD-Eilantrag abgelehnt

1. November 2019. "Ich bin froh, dass die Reise wie geplant stattfinden kann und wir diese entsprechend partnerschaftlich und in gegenseitigem Verständnis durchführen können." So kommentiert Regionspräsident Hauke Jagau die Ablehnung eines Eilantrages der AfD. Das Verwaltungsgericht hat entschieden, dass die Regionsversammlung nicht dazu verpflichtet werden könne, die AfD mit nach Israel zu nehmen.