Freitag, 17. Januar 2020

Les-Bar

So ist Burgdorf mächtig geworden
Uschi reißt die Kleinstadt mit
Hier klicken




Schwitzkästen und weiße Männerbeine
Im Sommer ist nichts unmöglich
Hier klicken 

Schlagzeilen









Moderner Flughafen
Hausmeister muss nur noch die Tür aufschließen
Hier klicken


Girls´ Day
Zwei spannende Tage in Berlin
Hier klicken 

Dichterschlacht
Geteilter Sieg-doppelte Freude
Hier klicken

Drei Rundgänge
Bunte Fassaden in Linden, in der List und in der Nordstadt
Hier klicken

Erfolgloser Vogel
Auch keine Chance bei Madsack
Hier klicken

Mathe-Bilderbuch
"Sowas von süß"
Hier klicken

Online
Über 2500 Fotos aus der Region
Hier klicken

91, 92, 93, 94, 95
Sechsundneunzig - rot und blau

Spitz- und andere Buben

Hannover-Südstadt
Mörder stellt sich in Dessau

Das Wetter



Mittwoch, 15. Januar 2020

Tür zu

Beim Abflug klappt noch alles.
Foto: Heinz-Peter Tjaden
Hannover Airport: Warten auf den Hausmeister

Flug Nummer X3 2831, TUIfly, von Funchal nach Hannover, 14. Januar 2020, Abflug 18.55 Uhr, Ankunft 15. Januar 2020, 0.10 Uhr.

0.10 Uhr. Das Flugzeug ist in Funchal mit fast 90 Minuten Verspätung gestartet. Wir sind noch in der Luft, der Pilot drückt aufs Gaspedal, holt sich unterwegs eine Sondererlaubnis nach der anderen für Abkürzungen, kurz vor dem Landeanflug verkündet er: "Wir haben von der Verspätung einiges eingeholt. Wir landen in Hannover um 1.09 Uhr. Sieben Minuten später sind wir am Gate."

1.09 Uhr. Die Maschine setzt auf. 

1.16 Uhr. Wir können die Gurte lösen. Wir sind am Gate. Man reckt und streckt sich.

1.21 Uhr. Der Pilot teilt mit, dass wir das Flugzeug über die beiden Treppen verlassen können, sobald jemand die Eingangstür zur Ankunftshalle aufgeschlossen habe. Der Hausmeister des Flughafens sei von ihm informiert worden. 

1.25 Uhr. Der Hausmeister hat die Tür aufgeschlossen. Wir legen die wenigen Meter bis zur offenen Tür an der frischen Luft zurück.

Der Klick zu meinem Madeira-Tagebuch  




Sonntag, 12. Januar 2020

Aus dem Polizeibericht

In Tunnel von Stadtbahn erfasst-tot
Hannover-Mitte-3. November 2019. Eine Stadtbahn hat heute Mittag im U-Bahn-Tunnel zwischen Steintor und Kröpcke einen 25-Jährigen erfasst, der auf den Gleisen stand. Der Mann war sofort tot. Der Stadtbahn-Fahrer erlitt einen Schock.

Von Stadtbahn mitgeschleift

Hannover-Kleefeld-7. November 2019. Ein 75-Jähriger ist gestern Abend auf dem Bahnsteig in der Bleekestraße hingefallen, als die Linie 5 anfuhr. Sein rechter Arm wurde eingeklemmt, der Rentner wurde rund 30 Meter mitgeschleift und schwer verletzt.

Überfälle mit Pfefferspray

Hannover-10. November 2019. Die Polizei hat einen 14- und einen 25-Jährigen festgenommen, die in der Nacht zum Sonntag drei Überfälle begangen und dabei in zwei Fällen Pfefferspray eingesetzt haben sollen. In der Osterstraße wurde einem 16-Jährigen und einem 21-Jährigen das Handy gestohlen, am Steintor bekam ein 31-Jähriger einen Faustschlag ins Gesicht, auch ihm wurde das Handy geklaut.

Stadtbahn übersehen

Hannover-Oberricklingen-13. November 2019. Beim Linksabbiegen von der Wallenstein- in die Dormannstraße hat gestern Morgen ein 65-jähriger Audi-Fahrer eine Stadtbahn übersehen. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 65-Jährige schwere Verletzungen.

Mit Messer schwer verletzt

Hannover-Calenberger Neustadt-13. November 2019. Ein 33-Jähriger ist heute Nacht auf der Glockseestraße von zwei Männern überfallen und mit einem Messer schwer verletzt worden. Sie stahlen ihm das Smartphone.

Polizei kassiert Führerschein nach schwerem Unfall

Hannover-Vahrenwald-14. November 2019. Die Polizei hat den Führerschein des Autofahrers kassiert: Ein 86-jähriger Ford-Fahrer hat heute Morgen das Rotlicht einer Ampel auf dem Niedersachsenring missachtet. Er stieß mit einem 20-jährigen Radfahrer, der aus der Isernhagener Straße kam, zusammen. Der 20-Jährige wurde schwer verletzt.

Mit Waffe bedroht

Hannover-Südstadt-18. November 2019. Ein 29- und ein 30-Jähriger sind in der Nacht zum Sonntag von einem etwa 16- bis 20-Jährigen mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt worden. Er erbeutete Geld und zwei Smartphones. Die beiden Smartphones wurden von der Polizei in der Mozartstraße gefunden.

Einbrecher festgenommen

Hannover-Linden-Nord-20. November 2019. Auf frischer Tat erwischt: Die Polizei hat gestern Nacht in der Limmerstraße einen 34-Jährigen, der in einen Kiosk einbrach, und eine 32-Jährige, die Schmiere stand, festgenommen. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, als der 34-Jährige eine Scheibe eingeschlagen hatte.

Rentnerin in ihrem Haus überfallen

Hannover-Heideviertel-25. November 2019. Ein etwa 30 Jahre alter und 180 Zentimeter großer Mann hat am Freitag eine Rentnerin in ihrem Einfamilienhaus überfallen. Er gab sich als Dachdecker aus und verschaffte sich mit Gewalt Zutritt zu dem Haus. Als er nicht fündig wurde, riss er der Rentnerin Schmuck von ihrem Hals und von ihrem Handgelenk.

Gehhilfe trifft Frontscheibe eines Busses

Hannover-Mitte-27. November 2019. Ein 35-Jähriger hat gestern Nachmittag in der Fernroder Straße eine Gehhilfe gegen die Frontscheibe eines Busses geworfen. Der Busfahrer trat auf die Bremse, eine 64-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.

Bedroht und ausgeraubt

Hannover-Vinnhorst-1. Dezember 2019. Ein 70-Jähriger ist heute Morgen vor seinem Einfamilienhaus von drei Männern mit einer Schusswaffe bedroht worden, als er aus einem Taxi gestiegen war. Sie drängten ihn ins Haus, durchsuchten alle Räume und flüchteten mit Goldmünzen und Bargeld als Beute.

Polizei hat den richtigen Riecher

Hannover/Neustadt am Rübenberge-2. Dezember 2019. Aus einem Verdacht ist Gewissheit geworden: Die Polizei beobachtete ein verdächtiges Fahrzeug in Hannover-Bothfeld, bis sich drei Männer dem Auto näherten. Zwei traten die Flucht an, der dritte wurde von der Polizei festgehalten. Die Polizei fand Schmuckstücke, die kurz davor aus einer Wohnung in Hannover-Misburg gestohlen worden waren. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurde weiteres Diebesgut gefunden. Eine Armbanduhr konnte einem Einbruch in Neustadt am Rübenberge zugeordnet werden.

68-Jähriger fährt Karussell/Radfahrer schwer verletzt

Hannover-Kleefeld-4. Dezember 2019. Ein 68-Jähriger hat heute Morgen auf der Wallmodenstraße völlig die Kontrolle über seinen Toyota verloren, als er rückwärts eine Parklücke verließ. Sein Auto drehte sich rund zehn Mal im Kreis und erfasste einen 77-jährigen Radfahrer, der schwer verletzt wurde. Erst in einem Vorgarten endete die Karussell-Fahrt.

Streit endet mit Messerstichen

Hannover-Mitte-8. Dezember 2019. Bei einem Streit zwischen drei Männern hat ein 21-Jähriger in der Nacht zum Samstag zwei 22-Jährige mit einem Messer angegriffen. Ein Mann wurde schwer, der andere leicht verletzt. Die Polizei, die in der Nähe war, nahm den 21-Jährigen fest.

Drei Räuber überfallen Spielothek

Hannover-Vahrenwald-10. Dezember 2019. Drei Räuber (alle um die 20 Jahre alt und schlank) haben heute Nacht eine Spielothek in der Melanchthonstraße überfallen. Die Mitarbeiterin wurde mit einem Messer bedroht, sie leistete Widerstand, als einer der Räuber die Kasse plündern wollte, sie konnte aber nichts ausrichten.

Betrüger bestellt Waren unter falschem Namen

Hannover-List-15. Dezember 2019. Ein Betrüger (rund 30 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß, kräftig gebaut, schwarze Haare, Vollbart) hat unter falschem Namen Waren bestellt, die er an Mieter im Lister Kirchweg ausliefern ließ. Die meisten lehnten die Annahme ab, doch in zwei Fällen klappte der Betrug. Diese Mieter händigten die Waren an den Betrüger aus, der kurz nach der Zustellung bei ihnen klingelte.

Maskierte Einbrecher im Schlafzimmer

Hannover-Groß-Buchholz-16. Dezember 2019. Zwei maskierte Einbrecher (rund 40 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß) haben in der Nacht zum Samstag plötzlich im Schlafzimmer einer Frau gestanden. Sie schüchterten die Villenbesitzerin ein und stahlen Schmuck und Bargeld. Die Einbrecher hatten eine Kellertür aufgebrochen.

Überfall mit Pistole und Messer

Hannover-Mittelfeld-19. Dezember 2019. Zwei etwa 20-jährige Räuber haben heute Morgen in einer Spielothek die 41-jährige Mitarbeiterin mit einer Pistole und einem Messer bedroht. Sie flüchteten mit ihrer Geldbeute in unbekannte Richtung.

Laptop-Tasche von der Schulter gerissen

Hannover-Davenstedt-19. Dezember 2019. Ein zierlicher Radfahrer (20 bis 25 Jahre alt, rund 175 Zentimeter groß) hat gestern Abend auf dem Davenstedter Markt einer 58-Jährigen die Laptop-Tasche von der Schulter gerissen. Er flüchtete in Richtung Carlo-Schmid-Allee.

Verkäuferin mit Pistole bedroht

Hannover-Südstadt-22. Dezember 2019. Der Räuber soll ein "Mondgesicht" haben, etwa 40 Jahre alt und rund 180 Zentimeter groß sein: Die Verkäuferin eines Bekleidungsgeschäftes in der Marienstraße ist am Freitag gegen 13.25 Uhr mit einer Pistole bedroht worden. Der Räuber plünderte die Kasse.

Noch ein Überfall

Hannover-Calenberger Neustadt-22. Dezember 2019. Dieser Räuber ist rund 175 Zentimeter groß und hat einen Vollbart: In einem Blumengeschäft wurde die Verkäuferin ebenfalls mit einer Pistole bedroht. Der Räuber griff in die Kasse und verschwand.

Kradfahrer schwer verletzt

Hannover-Vahrenwald-23. Dezember 2019. Beim Linksabbiegen von der Janthostraße in den Großen Kolonnenweg hat ein 49-jähriger VW-Fahrer gestern Nachmittag einen 20-jährigen Kradfahrer übersehen. Bei dem Zusammenstoß wurde der 20-Jährige schwer verletzt.

Taxifahrer überfallen

Hannover-Bemerode-26. Dezember 2019. Ein Taxifahrer ist Heiligabend von einem etwa 35-Jährigen angegriffen und ausgeraubt worden. Der rund 185 Zentimeter große Mann stieg in Bemerode ein und behauptete am Aegedientorplatz, er müsse bei einer Bank Geld holen. Nach seiner Rückkehr drückte er dem Taxifahrer einen Geldschein in die Hand, im nächsten Augenblick schlug er mit einem Thermobecher zu und stahl die Einnahmen.

Überfall mit Schusswaffe

Hannover-Linden-Mitte-27. Dezember 2019. Ein Räuber (etwa 170 Zentimeter groß, rund 50 Jahre alt) hat gestern Abend die Mitarbeiterin einer Tankstelle in der Bardowicker Straße mit einer Schusswaffe bedroht. Er forderte Geld und flüchtete mit seiner Beute.

Schwerer Unfall bei dichtem Nebel

Hannover-Misburg-1. Januar 2020. Bei dichtem Nebel sind heute Morgen auf dem Messeschnellweg ein Golf, ein Opel, ein Seat und ein Hyundai zusammengestoßen. Dann krachte noch ein Rettungswagen in den Hyundai. Der Unfall forderte zwei Schwerverletzte, fünf wurden leicht verletzt.

Handtasche entrissen

Hannover-Misburg-2. Januar 2020. Zwei Männer haben gestern Nacht eine 25-Jährige vor einem Supermarkt in der Buchholzer Straße geschlagen, bis sie ihr die Handtasche entreißen konnten. Die 25-Jährige wurde leicht verletzt.

Wo ist die Komplizin?

Hannover-Mitte-5. Januar 2020. Nach der Komplizin fahndet die Polizei noch: Auf der Hainholzer Straße ist vorgestern Nachmittag ein 61-Jähriger von einem Paar überfallen, getreten  und ausgeraubt worden. Zwei Zeugen verfolgten den 20-jährigen Räuber und hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf.

Von hinten angegriffen

Hannover-8. Januar 2020. Auf dem Johann-Trollmann-Weg ist am Freitagabend eine 69-Jährige von hinten angegriffen und zu Fall gebracht worden. Der Räuber trat der Rentnerin gegen den Kopf und entriss ihr die Handtasche. Auf der Flucht plünderte der Räuber die Handtasche und warf sie vor dem Parkhaus in der Schmiedestraße weg.

18-Jähriger schwer verletzt

Hannover-Vahrenwald-11. Januar 2020. Ein 18-Jähriger ist gestern Morgen auf der Vahrenwalder Straße von einem Citroen erfasst und schwer verletzt worden. Er ging an der Ampel, die an der Einmündung zur Dragonerstraße steht, bei Rot über die Straße.

Mörder stellt sich in Dessau

Hannover-Südstadt/Dessau-12. Januar 2020. Ein 34-Jähriger hat sich heute Morgen auf einer Polizeiwache in Dessau gestellt: Er gestand, die 23-Jährige, die heute Nacht tot in ihrer Wohnung in der Meterstraße gefunden wurde, umgebracht zu haben.



Montag, 6. Januar 2020

Girls´ Day

Zwei spannende Tage in Berlin

Immer noch gibt es zu wenige Frauen in der Politik. Ob im Bundestag, in den Landesparlamenten oder auf kommunaler Ebene, die Männer haben zu oft das Sagen. Damit das nicht so bleibt, gibt es den "Girls´ Day".

Auch dieses Jahr lädt die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfrauenministerium Caren Marks eine Jugendliche aus ihrem Wahlkreis nach Berlin ein. Das Programm am 25. und 26. März ist spannend. 

"Ich freue mich auf die Bewerbungen, ein kurzes Motivationsschreiben zur gewünschten Teilnahme am ´Girls´ Day´ bei mir im Deutschen Bundestag reicht völlig aus", sagt Caren Marks. 

Bewerben können sich Mädchen von 16 bis 18 aus Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Isernhagen, Langenhagen, Neustadt, Wunstorf und aus der Wedemark unter caren.marks@bundestag.de. Anmeldeschluss ist am 10. Februar.  



Mittwoch, 1. Januar 2020

Impressum

Verantwortlich für diesen blog

Heinz-Peter Tjaden
Up´n Kampe 6
30938 Burgwedel
05139/95 19 599

heinzpetertjaden02@gmail.com
https://twitter.com/Peter_Tjaden

1984 und 1985 Lokal- und verantwortlicher Redakteur beim "Burgdorfer Kreisblatt"
1989 bis 2003 Redakteur und verantwortlicher Redakteur bei der "Neuen Woche"

Sachbücher und ironische Erzählungen bei Amazon.