Samstag, 24. Oktober 2020

Les-Bar

So ist Burgdorf mächtig geworden
Uschi reißt die Kleinstadt mit
Hier klicken




Alles anders im Garten Eden
Wer hat Adams erste Frau beiseite geschafft?
Hier klicken 

Corona-Virus

Cover-Foto: Harald
Bauer (Kanada)
Hier bestellen
Corona-Bewährungsprobe
Hilfe für Selbstständige und Kleinunternehmer
Hier klicken

Alle Kappes. Die "Bild"-Schlagzeilen von heute 
Hier klicken

Rund 60 staatliche Maßnahmen verfassungswidrig
Hier klicken

Aber klar doch. Verstanden.
Hier klicken 

Masken-Pflicht in Niedersachsen
Ist Stephan Weil bei Markus Lanz gedoubelt worden?
Anfragen an ZDF und Staatskanzlei

Christian Drosten und Karl Lauterbach 2022 zu Gast bei "Einer wird genesen?"
Hier klicken

Christian Drosten macht Urlaub von der "Bild"-Zeitung
Hier klicken

Schlagzeilen







Bundespreis ausgelobt
Kampf gegen Lebensmittelverschwendung
Hier klicken

Corona-Tagebuch
Bei Amazon verboten
Hier klicken

Klimaschutz
Was tut die Region Hannover?
Hier klicken 

Drei Rundgänge
Bunte Fassaden in Linden, in der List und in der Nordstadt
Hier klicken

Erfolgloser Vogel
Auch keine Chance bei Madsack
Hier klicken

Mathe-Bilderbuch
"Sowas von süß"
Hier klicken

Online
Über 2500 Fotos aus der Region
Hier klicken

91, 92, 93, 94, 95
Sechsundneunzig - rot und blau

Spitz- und andere Buben

Hannover-Bemerode
Tot in Wohnung
Hannover-Hainholz
Messerstiche am Arbeitsplatz 

Das Wetter



Mittwoch, 21. Oktober 2020

Aus dem Polizeibericht

Geldbote überfallen
Hannover-Mitte-3. August 2020. Ein rund 25-Jähriger hat heute Vormittag in der Breiten Straße einen Geldboten überfallen. Der 36-Jährige stand an der Beifahrertür seines VW-Transporters, als er von hinten gepackt wurde. Der maskierte Räuber entriss ihm die Geldkassetten und machte sich aus dem Staub. 

Nach Zusammenstoß gestorben

Hannover-5. August 2020. Ein Radfahrer, der nach einem Zusammenstoß auf der B 65 mit einem VW im Krankenhaus gestorben ist, wurde immer noch nicht identifiziert. Er kam aus Empelde und radelte auf der Nenndorfer Straße zur B 65. Er ist um die 50 Jahre alt, hat weißgraue Haare und ist über 170 Zentimeter groß.

Neunjähriger leicht verletzt

Hannover-Kleefeld-6. August 2020. Beim Linksabbiegen in die Berckhusenstraße hat ein Mazda-Fahrer heute Morgen ein Fahrrad erfasst, auf dem zwei Kinder unterwegs waren. Der Neunjährige, der das Rad lenkte, wurde leicht verletzt, der Junge auf dem Gepäckträger kam mit dem Schrecken davon. Der Autofahrer kümmerte sich kurz um den Verletzten, fuhr dann aber weiter.

Rätselhafter Zusammenstoß

Hannover-Ost-9. August 2020. Die Unfallursache ist noch rätselhaft: Bei einem Zusammenstoß zwischen den Autobahnkreuzen Hannover-Ost und Hannover-Buchholz sind gestern Nachmittag in einem Geländewagen der Fahrer schwer und der Beifahrer leicht verletzt worden, in einem Wohnmobil gab es zwei Leichtverletzte. Das Wohnmobil fuhr rechts auf der A 2, der Geländewagen fuhr gegen das Wohnmobil und krachte anschließend gegen die Mittelschutzplanke. 

An Unfallstelle gestorben

Dammkrug/Frielingen-10. August 2020. Auf der B 6 hat ein 34-jähriger Ford-Fahrer heute Morgen aus ungeklärter Ursache die Gewalt über sein Fahrzeug verloren. Er krachte gegen einen Baum und konnte nur noch tot geborgen werden.

Der kann was vertragen

Hannover-Oberricklingen-13. August 2020. 5,19 Promille und kaum Ausfallerscheinungen: Die Polizei hat gestern Abend einen 36-jährigen Radfahrer angehalten, der in Schlangenlinien die Anne-Stache-Allee in seiner ganzen Breite nutzte. 

Von Stadtbahn mitgeschleift

Hannover-Vahrenheide-13. August 2020. Ein etwa 60-jähriger Radfahrer ist gestern Abend zwischen einer Stadtbahn und dem Bahnsteig eingeklemmt und mitgeschleift worden. Mehrere Zeugen alarmierten den 37-jährigen Fahrer, der die Bahn stoppte. Der etwa 60-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. 

Schlechter Sonntag für Spitzbuben

Hannover-16. August 2020. Wenn es läuft, dann läuft es: Ein 35-Jähriger ist in einer Bankfiliale am Ernst-August-Platz von der Polizei festgenommen worden, der bereits die Eingangstür aufgehebelt hatte und nun versuchte, eine weitere Tür mit einem Kuhfuß aufzuhebeln. In Hainholz lief ein 56-Jähriger in die Arme der Polizei, während er in einen Baumarkt einbrach. Bei der Festnahme nahmen die Beamten dem Spitzbuben eine Umhängetasche ab, die er am Samstagabend aus einer nicht verschlossenen Wohnung in der Calenberger Neustadt gestohlen hatte.

Auf Arbeitskollegen eingestochen

Hannover-Südstadt-17. August 2020. Die Polizei hat gestern Nachmittag eine 47-Jährige festgenommen, die am Samstagabend einen 56-jährigen Arbeitskollegen in seiner Wohnung niedergestochen haben soll. Der mehrfach Verletzte rief den Rettungsdienst an, als die 47-Jährige seine Wohnung verlassen hatte. 

Maskenstreit in der S-Bahn

Hildesheim/Hannover-19. August 2020. In der S 3 von Hildesheim nach Hannover sind gestern Nacht ein 19- und ein 55-Jähriger aneinander geraten, weil der 19-Jährige seine Alltagsmaske unter sein Kinn geschoben hat. Der 55-Jährige forderte den 19-Jährigen auf, Mund und Nase zu bedecken. Als der das nicht tat, machte der 55-Jährige mit seinem Handy eine Foto, der 19-Jährige schlug dem 55-Jährigen das Handy aus der Hand, der 55-Jährige schlug mit der Faust zu. 

Gegen Metallpfeiler gekracht

Hannover-23. August 2020. Ein betrunkener 23-Jähriger ist gestern Morgen mit einem gemieteten E-Scooter im Hauptbahnhofs-Tunnel gegen einen Metallpfeiler gekracht. Nach dem Unfall ging er zur Wache der Bundespolizei und wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten fanden bei ihm Drogen. 

82-Jährige überfallen

Hannover-Döhren-24. August 2020. Ein etwa 25-Jähriger hat heute Morgen einer 82-Jährigen, die mit ihrem Rollator auf der Wolfenbütteler Straße unterwegs war, zwei Ketten vom Hals gerissen. Der Räuber flüchtete in Richtung Peiner Straße.

Mit Messer niedergestochen

Hannover-Bemerode-30. August 2020. Die Polizei hat in der Nacht zum Samstag einen 28-Jährigen festgenommen, der während eines Streites zwischen 20 bis 30 Personen einen 30-Jährigen niedergestochen hat. Zeugen alarmierten die Polizei, die in der Nähe des Tatortes das Messer fand. Der 30-Jährige ist inzwischen außer Lebensgefahr. 

Schläger lauern einem 32-Jährigen auf

Hannover-Vahrenwald-30. August 2020. Drei Männer haben heute Nacht auf der Thüringer Straße einen 32-Jährigen überfallen. Sie verprügelten ihn und versetzten ihm Fußtritte. Nach einem Fluchtversuch wurde er erneut angegriffen und zu Boden geworfen. Dann verschwanden die Schläger. Eine Ohrenzeugin alarmierte die Polizei.

Einfach zugestochen

Hannover-31. August 2020. Ein 15- bis 20-Jähriger hat in der Nacht zum Sonntag auf der Georgstraße einen 29-Jährigen mit einem Messer niedergestochen und schwer verletzt. Er gehörte zu einer vierköpfigen Gruppe.

In Untersuchungshaft

Hannover-3. September 2020. Ein 56-Jähriger ist gestern dem Haftungsrichter vorgeführt worden, der Untersuchungshaft anordnete: In seiner Wohnung fand die Polizei fast ein Kilogramm Heroin. 


Täter schnell gefasst

Hannover-Vinnhorst-6. September 2020.  Die Polizei hat nach einer kurzen  Fahndung einen 37-Jährigen festgenommen, der heute Morgen auf einem Hinterhof mit einem Schneidwerkzeug auf einen 27-Jährigen losgegangen ist. Das Opfer wurde im Nacken und an beiden Armen verletzt. 

Angriff auf einem Spielplatz

Hannover-Bothfeld-9. September 2020. Sieben Elf- und Zwölfjährige sind gestern Abend auf einem Spielplatz von drei Gleichaltrigen angegriffen und geschlagen worden. Außerdem stahlen sie ein Fahrrad, das die Polizei verbeult in der Nähe wiederfand.  

Nach Streit schwer verletzt

Hannover-Steintorviertel-13. September 2020. Begonnen hat der Streit heute Morgen in einem Club zwischen zwei Männern, auf der Straße ging der Zoff weiter, nun mischten zwei weitere Männer mit, auch zwei Frauen waren zugegen: Für einen 23- und einen 31-Jährigen endete die Auseinandersetzung in einem Krankenhaus, weil sie schwere Stichverletzungen erlitten hatten.

Von hinten umgerissen

Hannover-Linden-Süd-21. September 2020. Eine 20- bis 24-Jährige hat gestern Nachmittag in der Nähe der Stadionbrücke einen 85-Jährigen von hinten umgerissen. Sie stahl ihm eine Tüte, in der sich auch die Geldbörse des Rentners befand. 

Hirntoter bei Schlägerei

Hannover-Mitte-24. September 2020. Ein 19-Jähriger hat sich bereits der Polizei gestellt: Am Marstall haben sich gestern Nachmittag  mehrere Männer und eine Frau so lange gestritten, bis daraus eine Schlägerei wurde. Ein 48-Jähriger wurde so schwer verletzt, dass er den Hirntod erlitt.

Kampf mit der Polizei

Hannover-Mitte-27. September 2020. Bei einer Personenkontrolle am Peter-Fechter-Ufer sind Polizeibeamte in der Nacht zum Freitag von einem 25- und einem 33-Jähren angegriffen worden. Die Rangelei wurde von etwa 30 Schaulustigen beobachtet, kommentiert und gefilmt. Ein 31-jähriger Polizist erlitt leichte Verletzungen. 

Fahrgast schlägt Taxifahrer

Hannover-Mitte-28. September 2020. Ein 46-jähriger Taxifahrer ist gestern Morgen während einer Tour von einem Fahrgast mit einer Glasflasche geschlagen worden. Deshalb stieß er frontal mit einem geparkten Audi zusammen. Der kriminelle Fahrgast machte sich nach dem Zusammenstoß vom Acker.

Tankstelle überfallen

Hannover-Empelde-29. September 2020. Ein 18- bis 20-Jähriger hat gestern Abend eine Tankstelle überfallen. Er zückte ein Messer und forderte Geld von dem 22-jährigen Angestellten. Bevor er die Flucht ergriff, stahl er auch noch Zigaretten. 

Streit endet mit zwei Schwerverletzten

Hannover-Mitte-1. Oktober 2020. Bei einem Streit zwischen vier Männern sind zwei 23-Jährige auf der Goethestraße schwer verletzt worden. Der eine wurde mit einem Messer an Armen und Beinen verletzt, der andere mit einem Knüppel am Kopf. 

In die Flucht geschrien

Hannover-Badenstedt-4. Oktober 2020. Ein etwa 165 Zentimeter großer Räuber hat vorgestern Vormittag den 23-jährigen Angestellten eines Wettbüros mit einer Waffe bedroht. Der 23-Jährige lief auf die Straße und rief laut um Hilfe. Der Räuber verschwand.

Hausherr überrannt

Neustadt am Rübenberge-6. Oktober 2020. Ein 68-Jähriger, der gestern Morgen seine Haustür geöffnet hat, weil jemand klingelte, wurde von zwei etwa 30-jährigen maskierten Räubern überrannt. Sie drängten ihn in sein Haus zurück und durchsuchten mit einem dritten Räuber die Zimmer. Sie fanden Geld und machten sich mit ihrer Beute aus dem Staub. 

Zeugen gesucht

Hannover-Südstadt-8. Oktober 2020. Ein Radfahrer, der nach eigenen Angaben bei Grün das Rudolf-Bennigsen-Ufer überquert hat, ist gestern Morgen von einem Opel angefahren und verletzt worden. Der Opel-Fahrer gab zu Protokoll: "Ich hatte Grün." Deswegen ist die Polizei auf der Suche nach Zeuginnen und Zeugen.

Überfall mit Messer

Hannover-Linden-11. Oktober 2020. Ein Räuber (rund 25 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, schlank) hat vorgestern Abend eine Spielhalle in der Deisterstraße überfallen und die 53-jährige Angestellte mit einem Messer bedroht. Er flüchtete mit seiner Beute.

Betrunkenes Frauchen

Hannover-Nordstadt-12. Oktober 2020. Eine 50-Jährige, die gestern Abend ihren entlaufenen Dobermann abholen wollte, ist sturzbetrunken bei der Polizei erschienen. Ihr Auto parkte sie vor dem Revier.  Den Hund durfte Frauchen mitnehmen, das Auto musste sie stehen lassen. Die 50-Jährige hatte 2,4 Promille.

Überfall auf Parkplatz

Hannover-Heideviertel-14. Oktober 2020. Auf einem Parkplatz am Hermannsburger Damm ist gestern Abend ein 46-Jähriger von sieben Jugendlichen überfallen worden. Sie hielten ihn fest, bedrohten ihn mit Messern und drohten ihm mit weiterer Gewalt, wenn er seine Wertgegenstände und sein Geld nicht herausrückt. Die Bande erbeutete sein Handy und Bargeld.

Gefährliche Körperverletzung in einem Fahrstuhl

Hannover-Sahlkamp-18. Oktober 2020. In den Haaren liegen sich die beiden schon länger: Am Samstag hat sich der Streit zwischen einem 45- und 36-Jährigen zugespitzt. In dem Fahrstuhl eines Mehrfamilienhauses bedrohte der Ältere den Jüngeren, der seine sechsjährige Tochter dabei hatte, mit einer Pistole. Dann schlug er ihm mit der Waffe mehrmals gegen den Kopf und flüchtete mit einem Auto. Der 36-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Tot in Wohnung

Hannover-Bemerode-21. Oktober 2020. Ein 48-Jähriger ist heute Vormittag von Familienmitgliedern in seiner Wohnung tot aufgefunden worden. Erste Spuren weisen auf ein Verbrechen hin.

Messerstiche am Arbeitsplatz

Hannover-Hainholz-21. Oktober 2020. Bei einem Streit am Arbeitsplatz hat ein 46-Jähriger heute Vormittag einen 51-jährigen Arbeitskollegen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. 

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Klimaschutz

Braucht unseren Schutz.
Was tut die Region Hannover?

"Das Klima wandelt sich. Was tun wir in der Region Hannover?" Um diese Frage dreht sich am 5. November eine Podiums- und Publikumsdiskussion im Stadtteilzentrum Ricklingen. Der NDR-Meteorologe Frank Böttcher führt in das Thema ein. Veranstalter ist das Kuratorium Klimaschutzregion Hannover. 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung wird zudem auf Youtube live übertragen. Beginn ist um 17 Uhr. 
Eine vorherige Anmeldung an das Postfach Klimaschutzleitstelle@region-hannover.de ist sowohl für eine Teilnahme im Saal als auch für den Live-Stream erforderlich.

Das Kuratorium Klimaschutz:

Das im Jahr 2012 gegründete Kuratorium Klimaschutzregion Hannover unterstützt das Ziel einer klimaneutralen Region bis zum Jahr 2050. Das Kuratorium kommt halbjährlich zusammen und besteht aktuell aus 57 Mitgliedern und Gästen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie Kammern und Verbänden. Die Klimaschutzleitstelle der Region Hannover führt die Geschäfte des Kuratoriums. Die Herbstsitzungen des Kuratoriums werden jeweils als große öffentliche Veranstaltungen durchgeführt.

Donnerstag, 1. Oktober 2020

Nicht in die Tonne

Maria Flachsbarth.

 CDU-Bundestagsabgeordnete ruft zu Wettbewerbsteilnahme auf

„Unsere Lebensmittel brauchen mehr Wertschätzung. Vor allem müssen wir verhindern, dass noch genießbares Essen weggeworfen wird – also in der Tonne landet.“ Das sagt Maria Flachsbarth und wirbt um Teilnahme an dem Bundespreis „Zu gut für die Tonne!“, den das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft auch in diesem Jahr vergibt. „Lebensmittelverschwendung ist weltweit ein wichtiges Thema. Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen gehen etwa ein Drittel der produzierten Lebensmittel weltweit verloren. Die dadurch global verursachten Treibhausgasemissionen pro Jahr werden auf 4,4 Gigatonnen beziffert. Sie entsprechen also acht Prozent der weltweit anfallenden Menge.“

Alle  sind aufgerufen, sich mit ihren Projekten, Ideen und Innovationen, mit welchen sie sich erfolgreich für die Reduzierung der Lebensmittelverschwendung einsetzen, für den Preis zu bewerben. Bewerben kann sich jeder — ganz gleich ob Unternehmen, Start-up, Gastronomie, landwirtschaftlicher Betrieb, wissenschaftliche Einrichtung, Privatperson, NGO, Kommune oder Initiative - mit einem konkreten Projekt, einer Maßnahme oder einem Produkt. Dabei können auch Iden oder Konzepte eingereicht werden, die seit mehreren Jahren umgesetzt werden.

Ausgezeichnet werden Projekte in den fünf Kategorien Landwirtschaft & Produktion, Handel, Gastronomie, Gesellschaft & Bildung und Digitalisierung. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden ein Jahr lang von Paten begleitet und beraten. Zudem gibt es für Konzepte oder Projekte, die sich in der Start- oder Entwicklungsphase befinden, Förderpreise in Höhe von insgesamt 15.000 Euro.

Wettbewerbsschluss ist am 13. November 2020. Weitere Informationen:  www.zugutfuerdietonne.de/der-bundespreis/2021/

Impressum

Verantwortlich für diesen blog

Heinz-Peter Tjaden
Up´n Kampe 6
30938 Burgwedel
05139/95 19 599

heinzpetertjaden02@gmail.com
https://twitter.com/Peter_Tjaden

1984 und 1985 Lokal- und verantwortlicher Redakteur beim "Burgdorfer Kreisblatt"
1989 bis 2003 Redakteur und verantwortlicher Redakteur bei der "Neuen Woche"

Sachbücher und ironische Erzählungen bei Amazon.