Montag, 23. November 2020

Les-Bar

So ist Burgdorf mächtig geworden
Uschi reißt die Kleinstadt mit
Hier klicken




Alles anders im Garten Eden
Wer hat Adams erste Frau beiseite geschafft?
Hier klicken 

In Spanien gern gelesen

Corona-Virus

Cover-Foto: Harald
Bauer (Kanada)
Hier bestellen
Corona-Bewährungsprobe
Hilfe für Selbstständige und Kleinunternehmer
Hier klicken

Virusschutz. Was taugen Einkaufswagen? 
Hier klicken

Konsequenzen für AfD-Abgeordnete
Hier klicken

Hassen sie Kinder?
Hier klicken 

Masken-Pflicht in Niedersachsen
Ist Stephan Weil bei Markus Lanz gedoubelt worden?
Anfragen an ZDF und Staatskanzlei

Christian Drosten und Karl Lauterbach 2022 zu Gast bei "Einer wird genesen?"
Hier klicken

Christian Drosten macht Urlaub von der "Bild"-Zeitung
Hier klicken

Schlagzeilen








Spiel mit dem Klima
Ein Stück Heimat auf Spielbrett

Bundespreis ausgelobt
Kampf gegen Lebensmittelverschwendung
Hier klicken

Corona-Tagebuch
Bei Amazon verboten
Hier klicken

Drei Rundgänge
Bunte Fassaden in Linden, in der List und in der Nordstadt
Hier klicken

Erfolgloser Vogel
Auch keine Chance bei Madsack
Hier klicken

Mathe-Bilderbuch
"Sowas von süß"
Hier klicken

Online
Über 2500 Fotos aus der Region
Hier klicken

91, 92, 93, 94, 95
Sechsundneunzig - rot und blau

Spitz- und andere Buben

Hannover-Kleefeld
Räuber nimmt sich ein Taxi

Das Wetter



Donnerstag, 19. November 2020

Aus dem Polizeibericht

In Untersuchungshaft
Hannover-3. September 2020. Ein 56-Jähriger ist gestern dem Haftungsrichter vorgeführt worden, der Untersuchungshaft anordnete: In seiner Wohnung fand die Polizei fast ein Kilogramm Heroin. 

Täter schnell gefasst

Hannover-Vinnhorst-6. September 2020.  Die Polizei hat nach einer kurzen  Fahndung einen 37-Jährigen festgenommen, der heute Morgen auf einem Hinterhof mit einem Schneidwerkzeug auf einen 27-Jährigen losgegangen ist. Das Opfer wurde im Nacken und an beiden Armen verletzt. 

Angriff auf einem Spielplatz

Hannover-Bothfeld-9. September 2020. Sieben Elf- und Zwölfjährige sind gestern Abend auf einem Spielplatz von drei Gleichaltrigen angegriffen und geschlagen worden. Außerdem stahlen sie ein Fahrrad, das die Polizei verbeult in der Nähe wiederfand.  

Nach Streit schwer verletzt

Hannover-Steintorviertel-13. September 2020. Begonnen hat der Streit heute Morgen in einem Club zwischen zwei Männern, auf der Straße ging der Zoff weiter, nun mischten zwei weitere Männer mit, auch zwei Frauen waren zugegen: Für einen 23- und einen 31-Jährigen endete die Auseinandersetzung in einem Krankenhaus, weil sie schwere Stichverletzungen erlitten hatten.

Von hinten umgerissen

Hannover-Linden-Süd-21. September 2020. Eine 20- bis 24-Jährige hat gestern Nachmittag in der Nähe der Stadionbrücke einen 85-Jährigen von hinten umgerissen. Sie stahl ihm eine Tüte, in der sich auch die Geldbörse des Rentners befand. 

Hirntoter bei Schlägerei

Hannover-Mitte-24. September 2020. Ein 19-Jähriger hat sich bereits der Polizei gestellt: Am Marstall haben sich gestern Nachmittag  mehrere Männer und eine Frau so lange gestritten, bis daraus eine Schlägerei wurde. Ein 48-Jähriger wurde so schwer verletzt, dass er den Hirntod erlitt.

Kampf mit der Polizei

Hannover-Mitte-27. September 2020. Bei einer Personenkontrolle am Peter-Fechter-Ufer sind Polizeibeamte in der Nacht zum Freitag von einem 25- und einem 33-Jähren angegriffen worden. Die Rangelei wurde von etwa 30 Schaulustigen beobachtet, kommentiert und gefilmt. Ein 31-jähriger Polizist erlitt leichte Verletzungen. 

Fahrgast schlägt Taxifahrer

Hannover-Mitte-28. September 2020. Ein 46-jähriger Taxifahrer ist gestern Morgen während einer Tour von einem Fahrgast mit einer Glasflasche geschlagen worden. Deshalb stieß er frontal mit einem geparkten Audi zusammen. Der kriminelle Fahrgast machte sich nach dem Zusammenstoß vom Acker.

Tankstelle überfallen

Hannover-Empelde-29. September 2020. Ein 18- bis 20-Jähriger hat gestern Abend eine Tankstelle überfallen. Er zückte ein Messer und forderte Geld von dem 22-jährigen Angestellten. Bevor er die Flucht ergriff, stahl er auch noch Zigaretten. 

Streit endet mit zwei Schwerverletzten

Hannover-Mitte-1. Oktober 2020. Bei einem Streit zwischen vier Männern sind zwei 23-Jährige auf der Goethestraße schwer verletzt worden. Der eine wurde mit einem Messer an Armen und Beinen verletzt, der andere mit einem Knüppel am Kopf. 

In die Flucht geschrien

Hannover-Badenstedt-4. Oktober 2020. Ein etwa 165 Zentimeter großer Räuber hat vorgestern Vormittag den 23-jährigen Angestellten eines Wettbüros mit einer Waffe bedroht. Der 23-Jährige lief auf die Straße und rief laut um Hilfe. Der Räuber verschwand.

Hausherr überrannt

Neustadt am Rübenberge-6. Oktober 2020. Ein 68-Jähriger, der gestern Morgen seine Haustür geöffnet hat, weil jemand klingelte, wurde von zwei etwa 30-jährigen maskierten Räubern überrannt. Sie drängten ihn in sein Haus zurück und durchsuchten mit einem dritten Räuber die Zimmer. Sie fanden Geld und machten sich mit ihrer Beute aus dem Staub. 

Zeugen gesucht

Hannover-Südstadt-8. Oktober 2020. Ein Radfahrer, der nach eigenen Angaben bei Grün das Rudolf-Bennigsen-Ufer überquert hat, ist gestern Morgen von einem Opel angefahren und verletzt worden. Der Opel-Fahrer gab zu Protokoll: "Ich hatte Grün." Deswegen ist die Polizei auf der Suche nach Zeuginnen und Zeugen.

Überfall mit Messer

Hannover-Linden-11. Oktober 2020. Ein Räuber (rund 25 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, schlank) hat vorgestern Abend eine Spielhalle in der Deisterstraße überfallen und die 53-jährige Angestellte mit einem Messer bedroht. Er flüchtete mit seiner Beute.

Betrunkenes Frauchen

Hannover-Nordstadt-12. Oktober 2020. Eine 50-Jährige, die gestern Abend ihren entlaufenen Dobermann abholen wollte, ist sturzbetrunken bei der Polizei erschienen. Ihr Auto parkte sie vor dem Revier.  Den Hund durfte Frauchen mitnehmen, das Auto musste sie stehen lassen. Die 50-Jährige hatte 2,4 Promille.

Überfall auf Parkplatz

Hannover-Heideviertel-14. Oktober 2020. Auf einem Parkplatz am Hermannsburger Damm ist gestern Abend ein 46-Jähriger von sieben Jugendlichen überfallen worden. Sie hielten ihn fest, bedrohten ihn mit Messern und drohten ihm mit weiterer Gewalt, wenn er seine Wertgegenstände und sein Geld nicht herausrückt. Die Bande erbeutete sein Handy und Bargeld.

Gefährliche Körperverletzung in einem Fahrstuhl

Hannover-Sahlkamp-18. Oktober 2020. In den Haaren liegen sich die beiden schon länger: Am Samstag hat sich der Streit zwischen einem 45- und 36-Jährigen zugespitzt. In dem Fahrstuhl eines Mehrfamilienhauses bedrohte der Ältere den Jüngeren, der seine sechsjährige Tochter dabei hatte, mit einer Pistole. Dann schlug er ihm mit der Waffe mehrmals gegen den Kopf und flüchtete mit einem Auto. Der 36-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Tot in Wohnung

Hannover-Bemerode-21. Oktober 2020. Ein 48-Jähriger ist heute Vormittag von Familienmitgliedern in seiner Wohnung tot aufgefunden worden. Erste Spuren weisen auf ein Verbrechen hin.

Messerstiche am Arbeitsplatz

Hannover-Hainholz-21. Oktober 2020. Bei einem Streit am Arbeitsplatz hat ein 46-Jähriger heute Vormittag einen 51-jährigen Arbeitskollegen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt.

Vom Balkon gestoßen?

Hannover-Vahrenwald-25. Oktober 2020. Die Polizei ermittelt gegen einen 44-Jährigen, der im Verdacht steht, seine 36-jährige Freundin in der Nacht zum Sonntag vom Balkon gestoßen zu haben. Nach einem Streit fiel die 36-Jährige aus dem dritten Stock auf ein Vordach und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Sie ist noch nicht wieder vernehmungsfähig.

Von Stadtbahn mitgeschleift

Hannover-Bothfeld-28. Oktober 2020. Ein 45-Jähriger ist heute Mittag an der Haltestelle Bothfeld von einer Stadtbahn 100 Meter mitgeschleift worden. Nach dem Aussteigen wollte er noch etwas aufheben, die Türen gingen zu, der Arm des Mannes wurde eingeklemmt. Die Stadtbahn fuhr los. Als sich der Arm des 45-Jährigen aus dem Türspalt löste, fiel der Mann hin und erlitt schwere Verletzungen.

Fünf junge Leute verprügeln 48-Jährigen

Hannover-Südstadt-2. November 2020. Ein 48-Jähriger, der mit seiner Freundin unterwegs war, ist in der Nacht zum Sonntag am Bertha-von-Suttner-Platz von fünf jungen Leuten angegriffen worden, als er sie auf einen von ihnen umgeworfenen E-Scooter ansprach. Sie schlugen und traten auf ihn ein, außerdem rissen sie ihm die Armbanduhr vom Arm. 

Tankstelle überfallen

Hannover-Stöcken-8. November 2020. Ein Räuber (um die 18 Jahre alt, rund 165 Zentimeter groß) hat heute Nacht eine 23-jährige Tankstellen-Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht. Er plünderte die Kasse und flüchtete in Richtung Garbsener Landstraße.

Restaurant geht in Flammen auf

Hannover-Mitte-10. November 2020. Bei Facebook wird schon getrauert: Gestern Abend ist ein Restaurant in der Burgstraße in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr kämpfte über eineinhalb Stunden gegen die Flammen, die im Haus wohnenden Mieterinnen und Mieter wurden evakuiert. Brandursache war ein technischer Defekt.

In Ladenfront gekracht

Hannover-Vahrenwald-16. November 2020.  Ein 23-Jähriger ist heute Morgen mit seinem Seat in eine Autovermietung gebrettert. Er kam von der Vahrenwalder Straße ab, fuhr über den Gehweg und krachte in die Ladenfront. Der 23-Jährige erlitt mehrere Verletzungen.

Räuber nimmt ein Taxi

Hannover-Kleefeld-19. November 2020. Ein 25 bis 30 Jahre alter Räuber hat gestern Morgen einen Juwelier überfallen. Er schrie die beiden weiblichen Angestellten an, schlug auf das Mobiliar ein und plünderte die Auslage. Dann ließ er sich auch noch Geld geben. Nach dem Überfall radelte er zum Kantplatz und stieg in ein Taxi. Dort verliert sich seine Spur. 

Samstag, 7. November 2020

Spiel mit dem Klima

Udo Sahling, Klimaschutzagentur,
Markus Hugo, Agentur Hugo-Richter,
Frank Glaubitz, Avacon, präsentieren
das neue Gesellschafts-Brettspiel
an der Sonnenuhr in Wennigsen,
bevor sie ein Exemplar am Rathaus
abgeben, adressiert an Bürgermeister
Christoph Meineke. Foto: Mirko Bartels





















Ein Stück Heimat auf dem Spielbrett

Region Hannover. Jetzt heißt es Platz schaffen auf dem Wohnzimmertisch. Mit „de facto – Das Spiel zur Energiewende in der Region Hannover“ ist ein völlig neues Gesellschafts-Brettspiel erschienen. Dabei führt Wissen aus den Regionskommunen und zum Klimaschutz zum Gewinn. Herausgegeben ist das Spiel von der Agentur Hugo-Richter aus Wennigsen. Sie hat es entwickelt unter redaktioneller Mitarbeit der Klimaschutzagentur Region Hannover und mit Unterstützung der Avacon AG, einer Gesellschafterin der Klimaschutzagentur. Eines der ersten Exemplare brachten die Beteiligten gemeinsam zum Wennigser Rathaus – mit freundlicher Empfehlung, die Region Hannover spielerisch neu zu erkunden.

Auf dem Spielbrett reisen Jung und Alt mit dem Bus durch die Region, sie passieren unter anderem Wennigser Stationen wie die Wasserräder sowie das kostenfrei ausleihbare Lastenrad Hannah, und sie erfahren Ziele der Energiegenossenschaft ENER:GO. Sie lösen Fragen zu Klimaschutz, Energiewende, umweltbewusstem Leben und vielen Besonderheiten in der Region Hannover. Dabei füllen die Mitspielenden so schnell wie möglich ihre Spielstein-Busse mit Reisenden. Zum Staunen, Lernen und Glänzen mit regionalem Wissen gibt es Quizfragen in zwei Schwierigkeitsstufen. Für die Mitspielenden zwischen zehn und 99 Jahren verspricht das einen Nachmittag oder Abend voller Energiewende-Beispiele, Sehenswürdigkeiten und Klimaschutz im Alltag aus der Region Hannover. „Gerade in Corona-Zeiten ist das Spiel eine willkommene Alternative zum Alltag und vermittelt dabei auch noch regionales Wissen zum Klimaschutz“, sagt Markus Hugo, Geschäftsführer der Agentur Hugo-Richter. Für Frank Glaubitz von Avacon ist „de facto“ dabei eine Punktlandung: „Das Spiel ist ein Stück Heimat. Vor allem in der jetzigen Zeit gibt es die Möglichkeit, sicher von zu Hause die Region zu entdecken.“ Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur, durfte bereits vorab viele der Fragen testen. „Das Spiel zeigt die vielen Besonderheiten in den Regionskommunen und vor allem beweist es, dass Klimaschutz und Energiewende richtig Spaß machen.“

Die drei Beteiligten überbrachten eines der ersten Spiele der Gemeinde Wennigsen und gaben es am Wennigser Rathaus ab, adressiert an Bürgermeister Christoph Meineke. Der hätte es am liebsten selbst in Empfang genommen und gleich mit den Dreien losgerätselt, wäre da nicht die Corona-Situation. So freute er sich mit viel Abstand über das Regionsspiel und gerade über den Bezug zu Wennigsen. „Durch das Spiel sind unsere Wasserräder nun auch im Winter ein attraktives Ziel“, betont er. Und er sieht nur gewinnende Menschen. „Wenn bei geselligen Spieleabenden die Besonderheiten unserer Gemeinde und der Region groß herauskommen, kann niemand verlieren.“

Das Gesellschafts-Brettspiel „de facto – Das Spiel zur Energiewende in der Region Hannover“ ist in einer Auflage von 1.000 Stück erschienen. Kosten: 12,90 Euro inkl. MwSt. und zuzüglich Versand. Sammel-, aber auch Einzelbestellungen sind möglich, solange der Vorrat reicht per E-Mail an klimaspiel@regionsnetz.de unter Angabe der Rechnungs- und Lieferanschrift sowie der Anzahl der bestellten Spiele. Bei der Bestellung erklären sich die Absendendenden einverstanden, dass ihre angegebenen Daten von der Agentur Hugo-Richter für den Versand verarbeitet und genutzt werden.

  

Sonntag, 1. November 2020

Impressum

Verantwortlich für diesen blog

Heinz-Peter Tjaden
Up´n Kampe 6
30938 Burgwedel
05139/95 19 599

heinzpetertjaden02@gmail.com
https://twitter.com/Peter_Tjaden

1984 und 1985 Lokal- und verantwortlicher Redakteur beim "Burgdorfer Kreisblatt"
1989 bis 2003 Redakteur und verantwortlicher Redakteur bei der "Neuen Woche"

Sachbücher und ironische Erzählungen bei Amazon.