Mittwoch, 15. Mai 2019

Busse und Bahnen

Sonderangebote für junge und ältere Leute

Der öffentliche Personennahverkehr soll noch attraktiver werden: Das fordern FDP, Bündnis 90/Die Grünen und die Gruppe Region in einem gemeinsamen Änderungsantrag zur geplanten Tarifstrukturreform, die im nächsten Jahr in Kraft tritt.

Die GVH-SparCard soll es für junge Leute bis 23 geben und 15 Euro im Monat kosten, für Seniorinnen und Senioren soll es zu der SeniorenCard eine halb so teure PartnerCard geben. 

"Mit der Erweiterung des Berechtigtenkreises für die GVH-SparCard sollen künftig keine jungen Menschen mehr vom Kauf der vergünstigten MobilCards ausgeschlossen werden. Durch ein attraktiveres Angebot für Rentnerinnen und Rentner können wir erreichen, dass künftig wieder ein höherer Anteil dieser stetig größer werdenden Altersgruppe bereit ist, das eigene Auto öfters mal stehen zu lassen und umweltgerechter den ÖPNV zu nutzen", sagt der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Region Hannover Gerhard Kier.

"ÖPNV muss einfach und preiswert nutzbar sein. Dazu gehören interessante Ticketangebote, die den Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten bestimmter Zielgruppen entgegenkommen. Maßgeschneiderte Angebote machen den ÖPNV attraktiv, eine Erhöhung der Ticketpreise lehnen wir dagegen ab", sagt Swantje Michaelsen, verkehrspolitische Sprecherin der Grünen-Regionsfraktion.

"Die von uns gemeinsam vorgeschlagenen Attraktivitätssteigerungen in der ÖPNV-Preis- und Angebotsstruktur leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Luftreinhaltung im Gebiet der Region Hannover", sagt der Vorsitzende der Gruppe Region, Julian Klippert.

Keine Kommentare: