Freitag, 10. Mai 2019

Morgen alles klar?

96 muss nur noch gegen Freiburg verlieren

Mit einer Niederlage gegen den SC Freiburg kann Hannover 96 morgen alles klar machen. Deshalb hoffen die Verantwortlichen auf eine "volle Hütte". 96-Boss Martin Kind verspricht: "Erstligafußball wird es auf unabsehbare Zeit in Hannover nicht mehr geben." 

Um dieses Ziel zu erreichen, werde der Vertrag mit Zweit-Trainer Thomas Doll bis 2030 verlängert. Auf die von Ex-Manager Horst Heldt geliebten Ausstiegsklauseln könne allerdings nicht verzichtet werden. Martin Kind: "Sollte die Mannschaft aufsteigen, wird Doll sofort entlassen."

In der Vorstandsetage freut man sich dem Vernehmen nach schon "auf viele gemeinsame Zweitliga-Jahre mit dem Hamburger SV", der am Sonntag mit einer Niederlage in Paderborn ebenfalls alles klar machen kann. Union Berlin muss nur gegen den FC Magdeburg gewinnen.

Mit einem Unentschieden kalkulieren weder die Hannoveraner noch die Hamburger.  

Keine Kommentare: